55 Unfalltote auf den Balearen in 2016

| | Mallorca |
Ein Krankenwagen, der zu einem Verkehrsunfall gerufen wurde

Ein Krankenwagen, der zu einem Verkehrsunfall gerufen wurde.

Foto: Archiv

55 Personen sind 2016 auf den Balearen bei Verkehrsunfällen ums Leben gekommen, das sind sechs Menschen mehr als im Vorjahr. Der Verkehrsstatistik zufolge war im vergangenen Jahr die höchste Opferzahl seit 2010 zu beklagen.

45 Menschen starben auf den Straßen von Mallorca, zwei auf Menorca sowie sieben auf Ibiza und Formentera. 14 Verkehrstote waren jünger als 30 Jahre. Ein Großteil der Opfer war männlich (41 Personen). Allein im August verunglückten 12 Menschen auf den balearischen Straßen tödlich, unter ihnen war eine vierköpfige Familie aus Bayern.

Von den 55 tödlichen Unfällen ereigneten sich 47 auf Landstraßen. Derzeit gilt die Verbindung von Llucmajor nach Campos als gefährlichste Straße Mallorcas, gefolgt von der Route zum Cap Blanc sowie der Strecke Manacor-Porto Cristo. (cls)

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

m.sastre / Vor über 3 Jahren

Eigentlich wundert man sich, daß nur 55 Menschen letztes Jahr auf den Balearen ihr Leben lassen mussten. Bei den vielen Beinaheunfällen ist dies schon ein kleines Wunder.