Frau stirbt beim "Canyoning" in der Tramuntana

| Coanegra-Tal, Mallorca |
Archivfoto einer Rettungsaktion im Coanegra-Tal auf Mallorca.

Archivfoto einer Rettungsaktion im Coanegra-Tal auf Mallorca.

Foto: Bombers de Mallorca
Archivfoto einer Rettungsaktion im Coanegra-Tal auf Mallorca.Der Torrent de Coanegra auf Mallorca verwandelt sich nach starken Regenfällen in einen reißenden Wildbach.

Eine Frau ist am Dienstag an einer beliebten Kletterstelle in der Tramuntana ums Leben gekommen. Sie war bei einem Sprung in den Wildbach "Torrent de Coanegra", der sich durch die Regenfälle der vergangenen Tage gefüllt hat, an ihren Kletterseilen hängen geblieben. Das berichtet die spanische Tageszeitung Ultima Hora.

Wie es heißt, war die Frau rund 50 Jahre alt und betrieb "Canyoning". Der Abenteuersport zieht immer mehr Menschen nach Mallorca, denen herkömmliches Wandern zu langweilig ist. Beim "Canyoninig" klettern die Abenteurer normalerweise leere Flussbetten in Mallorcas Gebirge hinauf. 

Der "Torrent de Coanegra" zwischen Orient und Bunyola ist besonders beliebt, da hier nach Regentagen Wasser in kleinen Wasserfällen an den Steilwänden herunterfällt und sich in einem natürlichen Schwimmbecken sammelt, das zum Klippensprung einlädt.

Die Rettungskräfte, die kurz nach dem Vorfall am Dienstagvormittag an der Unglücksstelle eintrafen, konnten nichts mehr tun, um das Leben der Frau zu retten. (somo)

Schlagworte »

Kommentar

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich registrieren lassen und eingeloggt sein.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.