Botanischer Garten bittet Bevölkerung um Hilfe

| Sóller, Mallorca |
Der Hahnenfuß wird auf Mallorca immer seltener.

Der Hahnenfuß wird auf Mallorca immer seltener.

Foto: ARCHIVO

Der Botanische Garten Sóller wendet sich mit einem Hilferuf an die Bevölkerung und bittet die Menschen auf Mallorca, sich zu melden, falls sie die immer seltener werdende Pflanze Hahnenfuß erblicken.

"Das Gewächs ist in großer Gefahr und hier auf der Insel kurz vor dem Aussterben", so Leiter Josep Gradaille. Der Hahnenfuß, auf Lateinisch "Ranunculus bullatus" und auf Mallorquinisch "Botó d'Or" (Goldknospe) wächst in der Regel in der Nähe von Straßen und Siedlungen, wird heutzutage aber nur noch sehr selten auf Mallorca entdeckt.

Er wird rund zehn Zentimter groß und zeichnet sich durch einen schlanken Stengel und fünf leuchtend-gelbe Blütenblätter aus. Früher wurde der Hahnenfuß häufig zur Behandlung von Feigwarzen, Hämorrhoiden und Hautgeschwüre genutzt. Tiere meiden die Pflanze wegen ihres beißenden Safts.

Informationen und Kontaktdaten zum Botanischen Garten Sóller gibt es auf hier(somo)

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.