Wohnhaus am Paseo Mallorca soll abgerissen werden

| | Palma de Mallorca |
Die Tage des Gebäudes am Paseo Mallorca scheinen gezählt.

Die Tage des Gebäudes am Paseo Mallorca scheinen gezählt.

Foto: Teresa Ayuga

Die Tage des Wohnhauses am Paseo Mallorca 15 scheinen gezählt. Der Abriss des Hauses im Stile der spanischen Architektur "regionalista" wurde beim Amt für Stadtplanung beantragt und ist laut Quellen der spanischen Tageszeitung Ultima Hora so gut wie beschlossen. Der Verein zur Bewahrung der Altstadt ARCA hatte gefordert, das Haus in den Katalog historisch schützenswerter Gebäude aufzunehmen, weil es an die architektonischen Anfänge des Paseo Mallorca erinnere. Zumindest die Fassade müsse erhalten bleiben.

Laut Dezernent für Städtebau, Antoni Noguera, sei die Forderung abgelehnt worden, ein Gutachten zur Begründung dieser Entscheidung werde demnächst erstellt. Laut Stadtplanung könnten bei einem Neubau auf diesem Grundstück insgesamt 600 Quadratmeter zusätzliche Fläche entstehen, hauptsächlich durch den derzeitigen Dachvorsprung und im Bereich der Parkplätze.

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Carolina / Vor über 2 Jahren

Man fragt sich, welche Aus/Bildung der Dezernent fuer Staedtebau in Palma hat, wenn er noch nicht einmal den Fassadenschutz als erhaltenswert einstuft. Einfach nur profitorientiert im Sinne der sich anschliessenden Bautaetigkeiten, von denen er doch keinen Nutzen hat. Womoeglich irre ich jedoch an der Stelle bei diesem bedauernswerten Vorhaben der Stadtplanung.

Ma / Vor über 2 Jahren

sehr sehr schade...........