Aida-Perla wird in Palma de Mallorca getauft

| | Palma de Mallorca |
Noch ist es nur eine Animation: So stellt sich Aida-Cruises das Auslaufen der Aida-Perla aus dem Hafen von Palma vor.

Noch ist es nur eine Animation: So stellt sich Aida-Cruises das Auslaufen der Aida-Perla aus dem Hafen von Palma vor.

Die Aida-Perla, das zwölfte Mitglied der Aida-Flotte, wird am Freitag, 30. Juni 2017, in Palma de Mallorca getauft. Die Taufreise vom 24. Juni bis 1. Juli 2017 führt ab Palma zu drei der schönsten Metropolen am Mittelmeer: nach Rom (Civitavecchia), Florenz (Livorno) und Barcelona. Buchungsstart für diese Reise ist Mittwoch, 15. Februar.

Zur Taufe des jüngsten Flottenmitgliedes von Aida-Cruises verrät Felix Eichhorn, Präsident des Unternehmens: "Wer Aida kennt, der weiß, dass wir für einmalige Taufevents stehen. Die Skyline der Altstadt von Palma de Mallorca wird die perfekte Kulisse für eine spektakuläre Musik- und Lichtinszenierung." Diese werde am Taufabend den Nachthimmel über der Aida-Perla in ein funkelndes Farbenmeer verwandeln.

Wer nicht in Palma de Mallorca oder an Bord der Aida-Perla mitfeiern kann, der sollte sich den 30. Juni trotzdem in seinem Kalender vormerken, denn die Taufe wird im Internet auf verschiedenen Social-Media-Kanälen live übertragen. Weitere Details zur Taufe will das Unternehmen in Kürze mitteilen.

Ab dem 1. Juli 2017 bereist das 300 Meter lange und 37,6 Meter breite Kreuzfahrtschiff das westliche Mittelmeer. Palma de Mallorca sowie Barcelona sind die Start- und Zielhäfen für die siebentägigen Reisen, zum Beispiel nach Rom (Civitavecchia), Korsika und Florenz (Livorno).

Palma war übrigens schon einmal der Ort für die Taufe eines Kussmund-Schiffes. Im April 2009 wurde die Aida-Luna hier getauft. An Bord ging damals die Post ab, unter anderem traten Popstar Loona und Geigenvirtuose David Garrett auf. Taufpatin der Aida-Luna war Model Franziska Knuppe. Wer diesen Job bei der Aida-Perla übernehmen wird, das hat Aida-Cruises noch nicht bekannt gegeben.

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.