Große Drogenrazzia in El Arenal

| | El Arenal, Mallorca |
Beamte der Nationalpolizei bei der Drogenrazzia in El Arenal auf Mallorca.

Beamte der Nationalpolizei bei der Drogenrazzia in El Arenal auf Mallorca.

Foto: Vasil Vasilev
Beamte der Nationalpolizei bei der Drogenrazzia in El Arenal auf Mallorca.Beamte der Nationalpolizei bei der Drogenrazzia in El Arenal auf Mallorca.

Großeinsatz der Polizei im Kampf gegen die Drogen in El Arenal auf Mallorca: Beamte der Nationalpolizei haben am Donnerstag zwei Drogenumschlagspunkte in der bei deutschen Urlaubern beliebten Gegend eliminiert. Das berichtet die spanische Tageszeitung Ultima Hora.

Wie es heißt, waren rund 20 Beamte im Einsatz und schlugen in Wohnungen an der Calle Milán, unweit der Strandpromenade, zu. Sie nahmen mehrere Personen fest, die sich vermutlich als Marihuana-Dealer ihr Geld verdienen. Diese sollen zwei voneinander unabhängigen Clans angehören. Auch kleinere Mengen an Kokain wurden sichergestellt. Ersten Informationen zufolge sollen die Gruppen sich auch illegal in das Strom- und Wassernetz eingehackt haben, um so den enormen Verbrauch zu vertuschen, den der Indoor-Anbau der Pflanzen mit sich bringt.

Aufmerksam auf das illegale Treiben waren die Ermittler aufgrund von zahlreichen Beschwerden der Anwohner geworden, die es leid waren, ständig Drogenkäufern in ihrem Treppenhaus zu begegnen. (somo)

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Urlauber / Vor über 2 Jahren

Wenn man den Meldungen und Postings glauben schenken darf, dann vergeht einem die Urlaubslust auf Mallorca gründlichst. Dass derEU-Süden von Haus aus nicht mit den normalen EU-Maßstäben messbar ist, die von den ordentlich wirtschaftenden EU-Staaten gefordert werden, kommt einem das Kotzen waagrecht, wenn man sich mit Mallorca befasst. Als überzeugter EU-Bürger kann man sich nur wünschen, dass die Klotz EU-Süden am Bein der ordentlich wirtschaftenden EU-Staaten bald von der EU abfällt. Wie gesagt, die Hoffnung stirbt zuletzt!

Hajo Hajo / Vor über 2 Jahren

# Das würde der Brexit für Mallorca bedeuten » Wirtschaft » Nachrichten..mallorcamagazin.com/.../2016/06/.../das-wurde-der-brexit-fur-mallorca-bedeuten.htm... 14.06.2016 - Gerade die Engländer sind traditionell wichtige Abnehmer für die Frühkartoffeln aus Sa Pobla. Foto: Eelena Ballestero. Mit Sorge blicken....................................................................... # Briten in EU fürchten Brexit: Plötzlich "Ausländer" | Nachrichten | BR.de www.br.de › ... › Nachrichten...18.06.2016 - Rentner aus Sheffield in Spanien, Sprachlehrer aus Manchester in Warschau - in EU-Ländern leben derzeit Hunderttausende Briten. Was wird ... # Kreis Mettmann: Brexit - Immer mehr Briten wollen deutschen Pass... www.rp-online.de › NRW › Städte › Hilden.... 21.11.2016 - Immer mehr Engländer, die auf dem europäischen Festland leben, fürchten den Brexit. ... News · Deutschland · Europa · Inseln · Fernreisen · Kreuzfahrten · Hotels · Mallorca Urlaub · Ratgeber · Typisch Schweiz ... Er mache sich nun Sorgen um die Zukunft nach dem Brexit: "Er hat noch den britischen Pass, ...

Hajo Hajo / Vor über 2 Jahren

Nun ja, was soll man dazu noch sagen, wenn jemand sich derartige Ausdrucksweisen heraus nimmt? Ist wohl auf mangelnde Erziehung und Bildung zurück zuführen. Was ja dann auch die Nachsätze klar zeigen. Und sowas möchte mich belehren. Man beachte den Widerspruch in sich Zitat "Die EU hat keine Bundesstaaten, weil es ein Staatenverbund ist.". Ah ja, soso !! - Nun egal. Klar ist, jeder Bürger ist egal wo er in einem der 28 Mitgliedsländer der EU lebt, kein Ausländer, sondern "freier Bürger der EU".

Tomtom / Vor über 2 Jahren

@hajohajo. Der chronische, verbale Dünnschiß hält also an. Mit der Bemerkung des Aufenthaltsrechts kann ich nichts anfangen, denn davon war nirgendwo, weder im Artikel noch in den Posts, die Rede. Mit anderen Worten, was soll der Unsinn. Die Rechtsbelehrung in Sachen hatte die Qualität der restlichen Posts von Ihnen. Groß rausposaunt , aber wenig dahinter. Die EU hat keine Bundesstaaten, weil es ein Staatenverbund ist. Zwischen den beiden Begriffen gibt es erheblichste juristische Unterschiede. Mein Tipp: einfach mal googeln bevor man solch einen Unsinn absondert. Dito zu Brexit: sie sind wohl der einzige auf der Welt, der schon weiß was bei den Verhandlungen rauskommt: Zitat: "sie werden damit Ausländer wie Russen und Chinesen". Glaube ich nicht, ich vermute sie werden wie die Schweizer - aber ich glaube es nur und warte einfach das Verhandlungsergebnis ab.

Hajo Hajo / Vor über 2 Jahren

Hanno@ tomtom@ Lesen Sie einfach mal die Statuten und Rechte der EU, falls Sie überhaupt wissen, was das ist? Jeder EU-Bürger hat demnach im Vereinigten Europa die freie Wahl des Wohnsitzes, Arbeitsplatzes und der Gewerbeausübung. Die 28 Länder der EU sind also Bundesländer und jeder Bürger ist egal wo er lebt, kein Ausländer, sondern "freier Bürger der EU". Noch ein Beispiel zum Verständnis. Kommt der Brexit, WAS passiert dann den Bürgern aus GBR auf den Balearen? Sie verlieren alle Rechte als EU-Bürger und werden damit Ausländer wie Russen oder Chinesen. Lesen Sie mal was sie fürchten und ihnen blüht. sh. frühere Artikel hier im MM.

Hanno / Vor über 2 Jahren

@Tomtom HIGH FIVE..

Tomtom / Vor über 2 Jahren

@hajohajo. falls sie es nicht bemerkt haben, auch sie sind Ausländer auf der Insel. Wenn sie heut arbeiten, sind sie wirtschaftsflüchtling, wenn sie hier zur Rente leben, aber die Steuern in Deutschland bezahlen, dann sind sie Sozialschmarotzer, wenn sie hier Steuerzahler sind, sind sie Gast und nicht mehr. Ihren Klugschiß brauchen die Mallorquiner definitiv nicht. Was ihren Rassismus betrifft "also Ausländer!" den können Sie für sich behalten. Die Deutschen haben gerade mal 20-30 tausend Residenten auf der Insel. Diese Deutschen haben einen veritablen Rockerkrieg inszeniert, sind in der Schutzgelderpressung aktiv, haben veritabler Anteil beim Geschäft mit der Prostitution, sind aktiv im Geschäft mit dubiosen Geldgeschäfte und versuchen Neuankömmlinge abzuzocken. Sind deshalb Alls Deutschen kriminell? Nein. Genausowenig wie jeder Schwarze kriminell ist. Ich habe in meiner Firma zwei Schwarze Mitarbeiter und ich bin mehr als zufrieden mit ihnen. Es gibt Schwarze kriminelle, aber ihre pauschal Urteile sind mit Verlaub gesagt zum kotzen. Das ist Hetze.

Hanno / Vor über 2 Jahren

@Hajo Es ist müßig, mit einem Menschen wie Sie, sich normal zu unterhalten. Das Rotlichtmilieu ist in alb.Hand, Rumänen dominieren das Bettelgeschäft, dazwischen tummeln sich dunkelhäutige Gestalten, die Ihnen ja ohnehin ein Dorn im Auge sind.Deutsche Rocker mit Bezug zur Russenmafia nicht zu vergessen Ich bin froh, anders als Sie zu sein. Sie sind ein unerträglicher Besserwisser, Kritisierer., meckern an fast allem rum.Bemerken Sie mal was Positives, steht im nächsten Satz, ja aber, hoffen wir, das dies und Jenes nicht passiert. Leider stirbt diese Art der Deutschen nicht aus.. oder kann ich noch hoffen, denn las cosas de palacio van despacio...

Hajo Hajo / Vor über 2 Jahren

Hanno@ in S'Arenal gibt es kaum noch Türken und Albaner, die ja nicht in der EU sind, sondern jetzt Afrikaner. Denn wenn die einziehen, verlassen auch die "Vorherigen" bald das Haus. Gehen Sie mal dort spazieren. Dann sehen Sie buchstäblich schwarz. Gomila wäre auch einen Spaziergang wert. ABER Aufpassen nix Wertwolles mitnehmen!! Balkanische Clans beherrschen Son Banya.

Hanno / Vor über 2 Jahren

Wieso importiert?? Freie Einreise für Rumänen, Albaner z.B. DIe P.d.P. ist - wie man "munkelt" - nicht nur was Drogen anbelangt, in albanischen Händen..