Inditex-Chef spendet 320 Millionen Euro für Krebshilfe

| Palma, Mallorca |
Reicher Wohltäter: Armancio Ortega gilt als einer der wohlhabensten Männer weltweit.

Reicher Wohltäter: Armancio Ortega gilt als einer der wohlhabensten Männer weltweit.

Foto: ULTIMA HORA

Der schwerreiche Textilunternehmer Armancio Ortega, zu dessen Imperium Inditex Modeketten wie Massimo Dutti, Zara oder Uterqüe gehören, hat über seine Stiftung 320 Millionen Euro für die Krebshilfe in Spanien gespendet. Für das Geld sollen für öffentliche Kliniken in allen Autonomieregionen des Landes insgesamt 290 Mammographie-und Bestrahlungsgeräte der neuesten Generation angeschafft werden. Davon sind auch Krankenhäuser auf Mallorca betroffen.

Die Spende hilft dabei einem 2015 in Galizien ausgerufenen, staatlichen Hilfsprogramm, das landesweit den öffentlichen Gesundheitssektor im Kampf gegen Krebs unterstützt. Jedes Jahr erkranken in Spanien rund 200.000 Menschen an der tückischen Krankheit. (am)

Kommentar

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich registrieren lassen und eingeloggt sein.

* Pflichtfelder

Patrizia / Vor über 4 Jahren

Welch noble Geste fuer einen sehr sinnvollen Zweck und das spanienweit. Vorbildlich!!