Feuerwehr protestiert halbnackt im Stadtrat

| | Palma de Mallorca |
Können sich sehen lassen: Palmas Feuerwehrleute protestierten halbnackt im Stadtparlament gegen Mittelkürzungen.

Können sich sehen lassen: Palmas Feuerwehrleute protestierten halbnackt im Stadtparlament gegen Mittelkürzungen.

Foto: J. Torres

Es sieht aus wie eine Strip-Show, aber es ist "nackter" Protest. Palmas Feuerwehrmänner haben sich am Donnerstag im Stadtrat die Hemden ausgezogen, um auf die prekäre Personalsituation bei den Floriansjüngern aufmerksam zu machen. Sie seien überlastet und klagen die Mittelkürzung vonseiten der Stadtverwaltung an. "Wir sind verbrannt", hieß es in Anspielung auf ein drohendes "Burnout" und scherzhaft im Bezug auf ihre Tätigkeit als Löschtrupp.

Den "Bomberos" aber ist es durchaus ernst. So forderten sie lautstark den Rücktritt von Aurora Jhardi und Angélica Pastor, den städtischen Dezernentinnen für den öffentlichen Dienst beziehungsweise Sicherheit, die sie für die Situation verantwortlich machen.

Als weiteres Protestzeichen ließen die Feuerwehrleute roten Rauch am Turm der Feuerwache aufsteigen. (cze)

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Blitzgneisser / Vor über 3 Jahren

Es klingt irgendwie paradox: Feuerwehr fühlt sich ausgebrannt! In unseren Breitengraden löscht die Feuerwehr, wenn es brennt (mit Bier)! :-)