Haftbefehl für Todesfahrer von Magaluf

| Magaluf, Mallorca |
Der 39-Jährige befindet sich in Untersuchungshaft

Der 39-Jährige befindet sich in Untersuchungshaft.

Foto: A. Sepúlveda

Der Auofahrer, der am Sonntagmorgen im Urlaubsort Magaluf auf Mallorca einen Briten überfahren und dabei tödlich verletzt hatte, befindet sich nun in Untersuchungshaft. Es handelt sich dabei um einen 39-jährigen Spanier. Ihm wird fahrlässige Tötung sowie Trunkenheit am Steuer und Verstöße gegen das Betäubungsmittelgesetzt vorgeworfen. Der Untersuchungsrichter ordnete am Montag die Inhaftierung des Fahrers an. Eine Kaution wurde ausgeschlossen, berichtet die Tageszeitung Ultima Hora.

Der Todesfahrer hatte nachts um 3 Uhr in der Carrer Pineda, nicht weit entfernt von der Partymeile Punta Ballena, den 40-jährigen Urlauber überfahren. Der Brite wurde von dem Lieferwagen erfasst und 15 Meter mitgeschleift, berichteten Augenzeugen. Für den Mann kam jede Hilfe zu spät.

Kommentar

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich registrieren lassen und eingeloggt sein.

* Pflichtfelder

Nudelauge / Vor über 4 Jahren

Der giftelnde Todeslenker gehört eingesperrt, vergessen und der Zellenschlüssel gehört entsorgt!