Pferd auf Autobahn von Wagen erfasst und getötet

| | Menorca |
Die Stute wurde auf Menorca von einem Auto angefahen

Die Stute wurde auf Menorca von einem Auto angefahen.

Foto: Ultima Hora

Auf Mallorcas Nachbarinsel Menorca ist eine Stute von einem Auto angefahren und dabei schwer verletzt worden. Der Tierarzt entschied sich, das Pferd noch vor Ort einzuschläfern.

Der Unfall ereignete sich in der vergangenen Nacht auf der Me-18 Richtung Es Migjorn. Eine 46 Jahre alte Frau war gerade mit ihrer zwölfjährigen Tochter unterwegs, als das Pferd orientierungslos die Autobahn überquerte, so die MM-Schwesterzeitung Ultima Hora.

Die Fahrerin hatte das Tier zu spät gesehen und konnte den Aufprall nicht mehr verhindern. Die Insassinnen des Ford Kugas hatten einen Schock, blieben aber körperlich unversehrt. Das Pferd erlitt schwere Verletzungen an der Wirbelsäule, sowie an zwei Beinen. Ein Veterinär entschied noch am Unfallort, die Stute nicht weiter leiden zu lassen. (mh)

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Chefkoch / Vor über 3 Jahren

Gibt es eigentlich einen Pferdemetzger auf Malle? Hat jemand einen Geheimtip?

Bussibär / Vor über 3 Jahren

Das Pferd auf dem Foto scheint nicht mehr leben zu wollen. Sehr fadenscheinig das Ganze.