Polizei beschlagnahmt 283 gefälschte Handtaschen

| | Palma, Mallorca |
Die Taschen wurden in einem Lieferwagen gefunden

Die Taschen wurden in einem Lieferwagen gefunden.

Foto: Lokalpolizei

Polizisten haben in Palma 283 gefälschte Handtaschen beschlagnahmt. Zwei Senegalesen fuhren die Ware am Dienstag in einem Transporter durch die Stadt, wie die Polizei jetzt mitteilte.

Den Beamten fiel das Fahrzeug auf, weil die Räder wenig Luft hatten und es zudem schwer beladen schien. Fahrer und Beifahrer wurden bei der Kontrolle sehr nervös, nachdem die Polizisten den Wagen gestoppte hatten. Geladen hatten die Männer neben Plagiat-Taschen auch -Gürtel und -Geldbörsen.

Als die Polizisten die Namen der beiden Senegalsen (27 und 51 Jahre alt) aufnahmen, kam ans Tageslicht, dass einer der beiden bereits wegen ähnlicher Vergehen belangt worden war. Die Männer wurden festgenommen, ihre Ware kam in die Asservatenkammer. (cls)

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Sabine / Vor über 2 Jahren

Allein auf dem Wochenmarkt in Santanyi könnte die Polizei doppelt so viele gefälschte Handtaschen beschlagnahmen. Tut aber keiner. Wie kann das sein?

Heinz / Vor über 3 Jahren

Hallo Hajo Hajo, seit wann können Verfahrensweisen laufen?

ADVOKAT / Vor über 3 Jahren

Stehender Rechtssatz: Unwissenheit schützt vor Strafe nicht!!!

FCB-Fan / Vor über 3 Jahren

Ja richtig, wer im TV Achtung Kontrolle anschaut erlebt oft genug wer alles z.B. auf der BAB erwischt wird und was die alles im Auto transportieren und sich dann doof und unschuldig stellten. Ich glaube auch nicht das der Fahrer von den Handtaschen nichts wusste, da er ja ein Landsmann war.

Hajo Hajo / Vor über 3 Jahren

Kleine Hinweise wie die Verfahrensweisen laufen, wenn man Autofahrer erwischt. = # 11.03.2016 - Die sächsischen Fahnder konnten auf der Autobahn 14 bei Grimma zwei mutmaßliche Drogenkuriere fassen, die knapp 50 Kilogramm....# 9.09.2014 - Südhessen Autobahn-Kontrollen: Drogen, Waffen, Festnahmen ... Straftäter konnte gleich zu Beginn der drei Kontrolltage verhaftet werden...# 03.11.2016 Vom Zoll gestoppt: Paar schmuggelt 94.000 Zigaretten | hessenschau ...

rosl / Vor über 3 Jahren

der Hajo: "Benehmen Sie sich", der Mann ist wirklich schmerzfrei! 11 tote Aylanten und Plastiktaschen.. unglaublich

Hajo Hajo / Vor über 3 Jahren

rosl@ 1. benehmen sie sich. 2. nach Ihrer Meinung kann man den LKW-Fahrer auch nicht einsperren, der 11 tote Asylanten in seinem Kühllaster gefahren hat - oder wie?? Oder wenn man in einem LKW auf der Autobahn 100 KG Kokain findet? Oder in einem PKW 50 Stangen Zigaretten aus Polen? 3. Ein Afrikaner hat Markenfählschungen von A nach B gefahren und keiner glaubt, wer wisse das nicht. Somit ist er als Handlanger mindestens Mittäter. Ausserdem kennt er seine Auftraggeber. Inwieweit er beteiligt ist, wird man feststellen.

rosl / Vor über 3 Jahren

@Hajo Gschmarre fürs Rumfahren kann man niemanden anklagen

Hajo Hajo / Vor über 3 Jahren

Also das ist ja mal wieder purer Aktionimus nach der Masche, "Wir tun ja was". Ja WAS denn real? werden die Kerle nun angeklagt wegen Markenpiraterie und die Hintermänner ermittelt und dazu?

Schlaudia Kiffer / Vor über 3 Jahren

Allein rund um die Kathedrale könnte die Polizei sicher 1000 Taschen beschlagnahmen. Tut sie aber nicht, sondern steht daneben und macht garnichts. Was also soll diese Meldung? 283 Taschen sind garnichts.