Mallorca-Stopp vor dem Säbelrasseln

| | Palma de Mallorca |
Die USS Truxtum hat in Palma de Mallorca festgemacht.

Die USS Truxtum hat in Palma de Mallorca festgemacht.

Foto: UH

Ein US-Zerstörer hat am Donnerstag im Hafen von Palma de Mallorca festgemacht. Die USS Truxtum ist Teil der VI. Flotte und gehört der Arleigh-Burke-Klasse an.

Das moderne Schlachtschiff verfügt über eine Besatzung von 380 Mann, hat eine Länge von 160 Metern und verfügt unter anderem über Tomahawk-Raketen. Anders als in der Vergangenheit befindet sich der Liegeplatz dieses Mal an der Ribera-Mole vor der Kathedrale. Ob die unmittelbare Stadtnähe auch zu Landgängen genutzt werden kann, wurde nicht berichtet.

In Zeiten des Kalten Krieges waren die US-Marines häufig in Palma de Mallorca zu Gast. Immer wieder kam es dabei auch zu Sauf- und Bordelltouren sowie zu Interventionen der Militärpolizei in der Altstadt. Inzwischen hat die VI. US-Flotte ihre Präsenz aber schon seit Längerem stark reduziert.

Die USS Truxtum ist auf dem Weg ins Schwarze Meer, wo sie an einem Manöver mit bulgarischen und rumänischen Schiffen teilnehmen wird. Das Säbelrasseln ist im Zusammenhang mit dem Ukraine-Konflikt zu sehen. (mic)

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Nudelauge / Vor über 2 Jahren

Ja ja,, nur schön "Säbelrasseln". Die Welt braucht ja nichts anderes. Der eine Spezi "Trump" kann offensichtlich mit dem anderen Spezi "Putin" nicht auf gleicher Ebene reden. Was im Falle von Trump ja mehr als verwunderlich ist, wo er doch angeblich durch russische Hilfe auf den amerikanischen "Pfauenthron" gehoben worden sein soll.