Deutsche zerstören Aufzug in Arenal: Festnahme!

Playa de Palma, Mallorca |
Im Hotel "Foners" sollen deutsche Urlauber einen Aufzug ruiniert haben.

Im Hotel "Foners" sollen deutsche Urlauber einen Aufzug ruiniert haben.

Foto: Archiv

Die Ordnungshüter auf Mallorca haben fünf deutsche Urlauber festgenommen, die am vergangenen Sonntagnachmittag den Aufzug in einem Hotel in Arenal verwüstet haben sollen. Wie die Polizei meldet, war ein Notruf wegen eines angeblich steckengebliebenen Fahrstuhls bei der Technikzentrale eingegangen.

Als der Monteur die Deutschen befreite, bemerkte er auf dem Boden des Fahrstuhls verschüttete alkoholische Getränke. Bei der technischen Überprüfung stellte sich heraus, dass die Urlauber so stark in der Kabine auf- und abgesprungen sein müssen, dass sich der Aufuzg ausgehängt hatte. Der Schaden wird auf 5000 Euro geschätzt.

Am vergangenen Montag war zunächst die falsche Urlaubergruppe festgenommen, nach Überprüfung der Videobilder aus dem Hotel aber wieder auf freien Fuß gesetzt worden. (cze)

Kommentar

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich registrieren lassen und eingeloggt sein.

* Pflichtfelder

tomtom / Vor über 4 Jahren

@lisa doring. Selen so einen wirren post gelesen. Deutsch bashing? es waren Deutsche. Selber schon im Aufzug stecken geblieben? Wahnsinn! Auch auf und ab gehüpft? Höchst professionelle Analyse der touristischen Ströme auf Grund des Aufzugs? Sensationell, auf das muß man erst mal darauf kommen. Ich geben Ihnen aber in allen Punkten Recht, wenn Sie mir eines Versprechen: Sie kommen nie wieder auf die Insel, weil alles, Mallorca, Aufzüge, Deutschland und überhaupt, doch so furchtbar ist. Bitte, bitte nie mehr buchen. Danke.

Leo Kolberg / Vor über 4 Jahren

@lisa doring und bitte, was hat das mit dem Artikel zu tun und wo findet deutsches bashing statt? Da war wohl die Glaskugel etwas verschwommen... Hoffentlich kommen wir zu normalen Touristenzahlen und zu Touristenqualität zurück. Gerne verzichten wir auf die, die sich einfach nicht zu benehmen wissen!

lisa doring / Vor über 4 Jahren

Ich bin auf Mallorca öfters in einem Fahrstuhl hängen geblieben!!!! Mir reicht dieses ständige Bashing gegen Deutsche. Wenn die Mallorquiner keine Touristen mehr ertragen, okay, das verstehe ich. Da brauchen Sie aber nicht mehr lange warten, das erledigt sich von selbst. Der Brexit wird die englischen Besucherströme stark eindämmen und die ständige Verarmung in Deutschland (früher ein Urlaub pro Jahr - heute aller zwei bis drei Jahre ein Urlaub mit verringertem Budet). Ich kann versprechen, dass die fetten Jahre von Mallorca vorbei sein werden. In fünf Jahren werden ganz andere Zahlen hier sein. Vielleicht ist das besser? Oder so drastisch, dass die Wirtschaft hier zum Einbruch kommt. Müssen wir abwarten. Vom Mallorcamagazin wünsche ich mir, dass es nicht blindwütig jeden kleinen Miniexzess als Nachweis für die rüden Deutschen nimmt. Die Deutschen Urlauber, die zu Millionen hier Urlaub machen und hier ihr hart erarbeitetes Geld lassen, sind in der Menge angenehme Besucher, die sich rücksichtsvoll, höflich und korrekt verhalten. Wer bedankt sich mal bei denen?? Überall hört man nur -Touristen sind schuld, dass es keine Wohnungen mehr gibt, Touristen sind schuld, dass der Verkehr stockt, Touristen sind schuld, weil die Müllabfuhr versagt, Touristen sind schuld.......

fule / Vor über 4 Jahren

Nur 5000,- Schaden.Die sollen ruhig 15.000 zahlen und dann ab zurück nach DE

Michael / Vor über 4 Jahren

Eine kaum noch zu überbietende Dummheit - im Fahrstuhl zu springen. Das geht nur über das Portemanie.....

Loli / Vor über 4 Jahren

Wären diese Vollidioten abgestürzt, wäre das Geschrei nach Schuldigen groß geworden. Einsperren, zahlen lassen, die Insel für immer gestrichen..., können das ja gerne mal in der Türkei oder Ägypten versuchen..

Tuttifrutti / Vor über 4 Jahren

Solche " Flachzangen " gibt es ja leider heutzutage an jeder Ecke. Vermutlich mit der Kohle von Mama und Papa in Urlaub gefahren und noch nie im Leben 5.000,- Euro netto verdient.