Protestaktion vor Tourismusministerium

| | Palma, Mallorca |
Vor dem balarischen Tourismusministerium kam es am Samstag zu einer kleinen Demo.

Vor dem balarischen Tourismusministerium kam es am Samstag zu einer kleinen Demo.

Foto: ultimahora.es

Die Bürgerplattform "Ciutat per qui l'habita" (Die Stadt für die Bewohner) hat am Samstag im Rahmen einer Protestaktion symbolisch das balearische Tourismusministerium gesperrt. Mit der Kundgebung will die Vereinigung gegen die Massifizierung des Tourismus in Palma protestieren.

Die Teilnehmer klebten ein Schild mit dem Wort "geschlossen" an die Tür der Behörde, dann wurde eine Stellungnahme verlesen. Dabei wurde vor allem die Ferienvermietung in Mehrfamilienhäusern kritisiert.

Die Plattform hatte sich vergangenen Oktober gegründet mit dem Ziel, Bewohner, Politiker und Besucher auf die durch die hohen Urlauberzahlen entstehenden Probleme in der Inselhauptstadt aufmerksam zu machen. (cze)

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Blitzgneißer / Vor über 2 Jahren

Verstehe nicht, warum nur so wenige Einheimische gegen die Urlauberflut auf Mallorca protestieren!