Wagen stürzt fünf Meter tief, Fahrer bleibt unverletzt

| | Andratx |
Der Wagen stürzte auf der Ma-1031, zwischen Andratx und Capdellà die Mauer hinunter

Der Wagen stürzte auf der Ma-1031, zwischen Andratx und Capdellà die Mauer hinunter.

Foto: Michel's

In Andratx im Südwesten von Mallorca ist ein Auto rund fünf Meter in die Tiefe gestürzt, der Fahrer kam unversehrt davon. Es handelt sich dabei bereits um den dritten Unfall dieser Art an derselben Stelle.

Zu dem Unglück kam es am Sonntagmorgen um 5.30 Uhr auf der Ma-1031, zwischen Andratx und Es Capdellà. Der 40-Jährige verlor in einer Kurve die Kontrolle über sein Fahrzeug. Er kam von der Fahrbahn ab, prallte gegen eine Straßenlaterne, Bäume und Büsche, bis der Wagen schließlich die Mauer einer Finca hinab stürzte. Nach rund fünf Metern hing der Wagen an der Fassade fest, berichtet die MM-Schwesterzeitung Ultima Hora.

Die Lokalpolizei sowie Rettungskräfte waren sofort vor Ort, der Mann kam aber unverletzt davon und brauchte keine medizinische Versorgung. Ein Alkoholtest verlief positiv: Der Fahrer hatte die zulässige Promille-Grenze ums Vierfache überschritten.

Es ist bereits das dritte Mal, dass ein Wagen an der scharfen Kurven von der Fahrbahn abkam und auf dem Gelände die Mauer hinab stürzte. Das luxuriöse Anwesen ist die sa Font de Sant Joan, vor einigen Jahren war Prinz Harry dort zu Gast.

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.