Edle Steckmuschel ist im Mittelmeer akut bedroht

| | Mallorca |
INVESTIGADORES COMPRUEBAN LOS EFECTOS POSITIVOS DE LA PROTECCION DE LA NACRA

EFE - INVESTIGADORES COMPRUEBAN LOS EFECTOS POSITIVOS DE LA PROTECCION - CYT - Investigación - NAC108. PALMA DE MALLORCA, 20/12/2011.- Fotografía facilitada por Instituto Español de Oceanografía (IEO) de la nacra , un molusco bivalvo endémico del Mediterráneo que se encuentra en regresión y que investigadores del Centro Oceanográfico de Baleares han comprobado en Cabrera los efectos positivos de su protección. EFE/Maite Vázquez ***SOLO USO EDITORIAL*** INVESTIGADORES COMPRUEBAN LOS EFECTOS POSITIVOS DE LA P

Foto: EFE

Die Edle Steckmuschel („Pinna Nobilis”) ist im Mittelmeer akut bedroht. Ein Parasit soll für das rasante Artensterben verantwortlich sein. Entsprechend leicht ist es derzeit für Taucher, Reste dieser größten europäischen Muschel aufzufinden. Sie dürfen jedoch keinesfalls als Souvenir mitgenommen werden.

Die Behörden weisen darauf hin, dass nicht nur das Fischen von lebenden „Nacras” – so die spanische Bezeichnung – mit Gefängnis bestraft werden kann, sondern auch der Besitz und der Handel mit den Überresten. Aktueller Anlass für die Warnung: Auf einer Fähre zwischen Palma und Valencia hat die Polizei in einem Lieferwagen 13 Nacra-Gehäuse entdeckt. Ein älteres Ehepaar und sein Sohn (31) müssen mit einer Anzeige rechnen.

(aus MM 32/2017)

Comments

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Currently there are no comments.