Sorge ums Seegras in Portocolom | GORI VICENS

Sorge ums Seegras: Die Umweltgruppen Terraferida und Salvem Portocolom beklagen, dass in dem Ostküstenort zahlreiche Yachten auf Posidonia-Wiesen ankern. Die Boote auf diesem Foto sind vorbildlich an Bojen festgemacht, doch insbesondere zwischen dem Leuchtturm und den Playas von S'Arenal würden täglich Dutzende von Yachtbesitzern ihre Anker in geschützten Posidoniafeldern auslegen.

Ähnliche Nachrichten

Salvem Portocolom hat Anwohner und Besucher aufgerufen, solche Fälle über den Notruf 112 anzuzeigen. Das Umweltministerium der Balearen hat in diesem Jahr drei Boote eingesetzt, um das korrekte Ankern an Mallorcas Küsten zu überwachen. Bis Anfang August wurden 267 Fälle beanstandet.