Ärger um Straßentransparent auf Mallorca

| | Alaró, Mallorca |

Unbekannte hängten das Transparent zwei Mal wieder ab. Video: UH

Das illegale Unabhängigkeitsreferendum in Katalonien am 1. Oktober bewegt auch auf Mallorca die Menschen. In Alaró gibt es jetzt wildes Tauziehen um ein Straßentransparent.

Bürgermeister Guillem Balboa von der grün-linken Regionalpartei Més, die mit den Separatisten auf dem Festland sympathisiert und für eine Selbstbestimmung der Balearen eintritt, hatte das Spannband aufhängen lassen, um nach den jüngsten Verhaftungs- und Durchsuchungsaktionen der konservativen Zentralregierung die Solidarität der Gemeinde mit Katalonien zum Ausdruck zu bringen.

Zwei Mal wurde das Transparent aufgehängt, und zwei Mal wurde es auch entwendet. Zunächst am 6. September von Unbekannten sowie am vergangenen Sonntag in aller Öffentlichkeit während eines Fußballspiels auf dem angrenzenden Sportplatz. Dass das Geschehen per Video gefilmt wurde, blieb zunächst folgenlos. Allerdings liegen Anzeigen wegen Diebstahls und Angriffs auf die Meinungsfreiheit vor.

Die rechtslastige Vereinigung "Circulo Balear" begrüßt die Aktion per Twitter. Der dunkelhäutige Bürgermeister Guillem Balboa, dem erst vor wenigen Wochen ein totes schwarzes Lamm in den Garten geworfen worden war, hat angekündigt, das Straßenband erneut aufzuhängen. (mic)

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Wima / Vor über 2 Jahren

Ist das nicht der Bürgermeister der ein Familienmitglied zum Chef der Polizei machen will?