Mallorcas Stauseen haben wieder wenig Wasser

| | Mallorca |
Derzeit sind Mallorca Staussen nur zu gut 33 Prozent gefüllt.

Derzeit sind Mallorca Staussen nur zu gut 33 Prozent gefüllt.

Foto: M. A. Cañellas

Mallorcas Stauseen trocknen langsam wieder aus. Derzeit liegt der Pegel bei 33,2 Prozent, weit entfernt von den 100 Prozent, die zu Beginn des Jahres nach den heftigen Regenfällen erreicht wurden.

Der städtische Wasserversorger Palmas, Emaya, pumpt deshalb bereits weniger Wasser aus den Becken des "Cúber" und des "Gorg Blau" ab, als gewöhnlich. Sollte es in den kommenden Tagen nicht stark regnen, soll in zehn bis 15 Tagen überhaupt kein Wasser mehr abgezapft werden.

Um die Seen nicht zu sehr zu strapazieren und den Pegel konstant zu halten, kauft Emaya regelmäßig Wasser aus den Entsalzungsanlagen hinzu.

Besonders kritisch war die Situation im vergangenen Jahr, als eine Trockenheit die Insel heimsuchte. Damals lagen die Pegel der Seen zeitweise bei um die 20 Prozent. (cze)

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Minijet / Vor über 2 Jahren

Dann warten wir auf den nächsten Regen, dann wird wieder gemotzt, es stünde alles unter Wasser.