Emaya-Mitarbeiter klagen über neue Arbeitskleidung

| | Palma, Mallorca |
Eine Mischung zwischen Pokemon und Schlumpf: So fühlen sich die städtischen Arbeiter in ihrer neuen Uniform.

Eine Mischung zwischen Pokemon und Schlumpf: So fühlen sich die städtischen Arbeiter in ihrer neuen Uniform.

Foto: Ultima Hora

Eine halbe Million Euro hat die Stadt Palma in die neue Arbeitskleidung der Mitarbeiter der Stadtwerke Emaya investiert. Doch die Arbeiter sind alles andere als zufrieden, wie die mallorquinische Tageszeitung Ultima Hora berichtet. Ihrer Ansicht nach würden die neuen Uniformen nicht den Arbeitsschutzbestimmungen entsprechen, zudem kursieren in den sozialen Netzwerken bereits Bildchen, die sich über die Dienstkleidung lustig machen.

Elektriker beklagen, dass sich die Kleidung, die ab Montag angezogen werden soll, elektrostatisch aufladen würde. Das sei bei ihren Arbeiten lebensgefährlich. Zudem sei der Stoff leicht brennbar. Die Arbeiter wollen die Gewerbeaufsicht informieren. Angestellte im städtischen Tierheim Son Reus bemängeln die Farbgebung, die Tiere würde sich vor den kräftigen fluoreszierenden Tönen erschrecken. Aus anderen Abteilungen heißt es, die Uniformen seien für das Klima auf Mallorca nicht geeignet.

Neus Truyol, Präsidentin der Stadtwerke, entgegnete, dass die Dienstkleidung auf Wunsch und nach Absprache mit den Arbeitern umgestellt wurde. Zudem würden alle Vorgaben des Arbeitsschutzes erfüllt. (cls)

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Karin / Vor über 2 Jahren

Hier steht Aussage gegen Aussage und wenn die jetzt veroeffentlichten Kritiken seitens der Angestellten/Nutzer zutreffen, dann ist die naechste Erhoehung des "Wasserpreises" garantiert, da diese kostspielige Neu-Ausruestung dann ein Fall fuer die Emaya reciclaje wird. Unglaublich hoert es sich auf jeden Fall an, dass wichtigste Anforderungen an die neue Arbeitskleidung nicht beachtet worden sind! Dass sich in den social media darueber lustig gemacht wird ist absolut zu vernachlaessigen.