Feuerwehr rettet vier Menschen und sieben Welpen

| | Marratxí, Mallorca |
Das Wohnzimmer ist unbewohnbar geworden.

Das Wohnzimmer ist unbewohnbar geworden.

Foto: Feuerwehr Mallorca
Das Wohnzimmer ist unbewohnbar geworden.Diese sieben Welpen befanden sich in dem Haus.

In einem Wohnhaus in Marratxí ist am Dienstagnachmittag ein Feuer ausgebrochen. Ein 55-jähriger Mann erlitt dabei Verbrennung dritten Grades im Gesicht und an den Atemwegen. Er wurde in eine Spezialklinik nach Barcelona gebracht.

In dem Haus befanden sich zudem ein weiterer Mann und zwei Frauen. Sie alarmierten die Feuerwehr. Die Rettungskräfte und ein Passant, der mithalf, brachten die vier Hausbewohner, eine Hündin und ihre sieben Welpen in Sicherheit. Die Frauen, zwei Polizisten und der freiwillige Helfer erlitten Rauchvergiftungen.

Der 55-Jährige hatte am Nachmittag versucht, das Feuer im Kamin mit Benzin wieder anzuheizen. Die Flammen gerieten außer Kontrolle, erfassten den Mann und ließen das Fensterglas zerspringen. Der Brand breitete sich rasch im Wohnzimmer aus. (cls)

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Carina / Vor 11 Monaten

Hier geschehen zuweilen Dinge, von denen stellt man sich nicht vor, dass jemand auf eine solche Idee kommt. Es ist ja wohl nur von grossem Glueck zu reden, dass nicht noch mehr passiert ist als passiert ist.