Bauarbeiten an Palmas zweitem Ring schreiten voran

Besuch einer Offizieller an der Baustelle, darunter Mercedes Garrido (2.v.l.) und José Hila (l.).

Besuch einiger Offizieller an der Baustelle, darunter Mercedes Garrido (2.v.l.) und José Hila (l.).

Foto: T. AYUGA

Die Bauarbeiten an der Verbindungsstraße zwischen Flughafen- und Inca-Autobahn sind wieder in vollem Gange. Ein Jahr hatte der Ausbau zur Schnellstraße dort geruht und regelmäßig für Verkehrsstaus gesorgt.

Grund waren Unstimmigkeiten zwischen Baufirma und dem Inselrat. Mercedes Garrido, im Inselrat für Raumplanung zuständig, sowie Palmas Baustadtrat José Hila haben der Baustelle jetzt einen Besuch abgestattet.

Während der Teil von Pont d'Inca am Al-Campo-Einkaufszentrum bis Son Ferriol bereits fertiggestellt ist, hatte es am Teilstück zwischen Son Ferriol und Coll d'en Rabassa am Einkaufszentrum FAN noch gehakt. Bis Ende des Jahres soll nun der Teil bis zur Straße nach Manacor vollendet werden.

Bis Juli 2019 soll der Rest bis zur Flughafenautobahn folgen. Dafür fehlt allerdings noch die Baugenehmigung. Die eingereichten Unterlagen der Baufirma hatten Ingenieure des Inselrats als nicht durchführbar eingestuft, weil diverse Benzin- und Gasleitung unter der Straße nicht berücksichtigt wurden.

Die Verbindungsstraße soll für eine deutliche Entlastung des Stadtverkehrs um Palma sorgen. Künftig sollen zum Beispiel von Inca kommende Fahrer schneller zum Flughafen gelangen.

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.