Wirt von Es Verger geschockt über Raubüberfall

| Alaró, Mallorca | | Kommentieren
Tomeu Planas ist Mitinhaber des Restaurants Es Verger in Alaró.

Tomeu Planas ist Mitinhaber des Restaurants Es Verger in Alaró.

Foto: Alejandro Sepúlveda

Wirt und Mitbesitzer Tomeu Planas hat nun mit der MM-Schwesterzeitung Ultima Hora gesprochen: "Die Täter haben meine beiden Tanten bedroht. Ihnen geht es immer noch sehr schlecht, sie dachten, die Männer bringen sie um." Er wünscht, die 82- und 83-jährigen Frauen wären an jenem Tag nicht im Haus gewesen. Zwei Unbekannte sind am Montag in das beliebte Ausflugslokal Es Verger in Alaró eingedrungen. Sie erbeuteten 50.000 Euro aus dem Safe.

Die Täter hatten sich den Ruhetag des Lokals für den Überfall ausgesucht. Die Tanten des Wirts hatten sich gerade zur Mittagsruhe gelegt, als die unbekannten und vermummten Männer an der Tür klopften. Als eine der Seniorinnen öffnete, bedrohten die Räuber sie mit einem Messer und fragten nach dem Safe. Auch der anderen Frau machten sie Angst.

Tomeu Planas befand sich zum Zeitpunkt des Überfalls in seinem Haus in Búger. Er eilte zum Lokal, als er von dem Überfall hörte. "Es ist ein Unglück, das jeden Arbeiter treffen kann." Der Wirt hofft, dass die Täter schnell gefasst werden, Urlauber sahen sie und auch Überwachungskameras fertigten Bilder der Unbekannten. (cls)

Kommentar

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich registrieren lassen und eingeloggt sein.

* Pflichtfelder

insider / Vor über 3 Jahren

50.000 im Safe???!!

Sollte bestimmt noch versteuert werden,oder die Bank hatte zu.Das muessen die "Bettler" gewusst haben

Tuttifrutti / Vor über 3 Jahren

Nur halt ohne Arbeit.

Tuttifrutti / Vor über 3 Jahren

Hoffentlich fasst die Polizei die Täter schnell. Leider ist es ja heute in Mode gekommen, dass die Besitzlosen und Zuwanderer aus aller Welt den gleichen Standard und Luxus haben wollen wie die seit Jahrzehnten arbeitende Bevölkerung.

JayDee / Vor über 3 Jahren

Na, das bisschen „Wechselgeld“ wird hoffentlich zu verkraften sein und morgen nicht gleich in der Speisekarte aufgeschlagen^^