Zuhälter an der Playa de Palma festgenommen

| | Playa de Palma, Mallorca |
Das Archivbild zeigt Beamte der spanischen Nationalpolizei beim Einsatz an der Playa de Palma.

Das Archivbild zeigt Beamte der spanischen Nationalpolizei beim Einsatz an der Playa de Palma.

Foto: Archiv Ultima Hora

Die spanische Nationalpolizei meldet die Festnahme eines Zuhälters an der Playa de Palma. Der junge Mann wird beschuldigt, eine Landsmännin aus Bulgarien nach Mallorca gelockt und sie dann zur Prostitution gezwungen zu haben. Der 25-Jährige steht zudem im Verdacht, weitere Frauen zu nötigen, für ihn auf den Strich zu gehen, teilte die Behörde am Montag mit.

Der Osteuropäer soll die junge Frau mit der "Loverboy"-Methode verführt haben. Das heißt, er spielte ihr vor, ihr Freund zu sein, doch als sie auf der Insel eintraf, zwang er die Partnerin unter Schlägen zum Sex mit anderen Männern. Der Frau gelang zum Jahresende 2016 die Flucht zurück in ihre Heimat.

Vor kurzer Zeit kehrte die junge Bulgarin nach Mallorca zurück. Der Zuhälter erfuhr sofort von ihrer Anwesenheit und wollte sie erneut zur Prostitution zwingen. Doch diesmal wandte sich die Frau an die Polizei. Die Beamten begannen zu ermitteln und nahmen schließlich den Tatverdächtigen am Montag vergangener Woche gegen 21 Uhr in einer bekannten Straße an der Playa de Palma fest, als der Mann gerade mit einem Luxusauto vorfuhr. (as)

Comments

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Currently there are no comments.