Fluglotsenstreik in Frankreich führt zu Streichungen

| | Mallorca |
Landender Ryanair-Flieger.

Landender Ryanair-Flieger.

Foto: MM-Redaktion (Ultima Hora)

Ein erneuter Streik der Fluglotsen in Frankreich hat sich am Dienstag auch auf Verbindungen zwischen Deutschland und Mallorca ausgewirkt. Ryanair sagte mehrere Flüge zur Insel ab - unter anderem aus Berlin, Frankfurt-Hahn, Düsseldorf, Bremen, Karlsruhe/Baden-Baden und Hamburg. Auch Easyjet warnte seine Passagiere vor möglichen Streichungen. Die Jets anderer Fluggesellschaften wie Eurowings oder Norwegian flogen jedoch nach Palma.

Die Fluglotsen schlossen sich einem allgemeinen Streik im öffentlichen Dienst in Frankreich an. Auch Lokführer, sonstige Bahnbeschäftigte und andere Staatsbedienstete sind in den Ausstand getreten.

Die Streiks richten sich gegen die Liberalisierungspolitik von Präsident Emmanuel Macron. (it)

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

PCN / Vor etwa 1 Jahr

Wichtig, wenn die kleinen streiken, dass sich alle aufregen. Aber wenn die eh überbezahlten Piloten gefühlt Jahr für Jahr in den Streik treten, dann regt sich niemand auf!? Schon merkwürdig, aber außer flightright wird sich hier sicher niemand freuen...

RM / Vor etwa 1 Jahr

schon verwunderlich, alle regen sich über ihre fluggesellschaften auf aber keiner über die verursacher, die franzöischen fluglotsen. wenn es zu beeinträchtigungen kommt, dann durch die franzosen!

Stefanie / Vor etwa 1 Jahr

Auch wir mussten gestern wieder die Heimreise antreten,da genau unsere Maschine nach Palma mit der Fluggesellschaft Eurowings nicht startete.Mit kleinen Kindern 7h am Flughafen,inkompetentes Bodenpersonal der Fluggesellschaft und keiner fühlte sich verantwortlich und schusterte dem anderen die Schuld zu.Das ist inakzeptabel.Für uns die letzte Reise mit Eurowings und alktours!!!!

Nicky / Vor etwa 1 Jahr

Hallo, der Bericht stimmt nicht ganz.Unser Flug war 17:30 nach Palma geplant durch Eurowings.Wir erhielten kurzfristig mehrere Flugverspätungen vor Ort am Stuttgarter Flughafen.18:30 wurde geboardet mit der Info Start 19:45.Um 19:30 die Info Flug annuliert alle raus.Völliges Chaos es wurden keine Ersatzflüge angeboten.Urlaub ade :(

PS / Vor etwa 1 Jahr

Bei Ryanair hatten wir schon am Sonntagnachmittag eine Nachricht, dass unser Flug am Dienstagabend ausfallen würde. Korrekt mit Begründung, Info über Erstattung oder kostenlose Umbuchung, etc. So soll es sein - da kann man rechtzeitig reagieren.

Uschi / Vor etwa 1 Jahr

Langsam kommt mir es vor dass die vorgetäuschten Streiks mit Flugausfällen nur dazu dienen die Fluggäste abzuzocken ! So kann man auch Geld machen ohne je eine Leistung zu bringen. Jedes mal die selbe Leier und kein Ende in Sicht.

Sylvia S. / Vor etwa 1 Jahr

Es herrschte totales Chaos am Flughafen. Keinerlei Info von seiten des Reisebüros bzw. Airline. Flug nach Salzburg hätte um 15.05 Uhr starten sollen und aufeinmal stand Abflug 19.30 Uhr. Habe im Internet gesurft und festgestellt, dass dieser Flug annuliert wurde. Ging zum Schalter und das hiess es, dass wir zum Gepäckschalter gehen und das Gepäck holen sollen. Da stand dann schon unser Gepäck wahrscheinlich schon eine Weile, freu für Jeden zugängig. Danach wurde man kilometerweit von Schalter zu Schalter geschickt und un 19.00 waren wir letztendlich in einem Hotel an der Playa. Hätte am 23.5 schon arbeiten müssen, jetzt fliege ich morgen nachmittags.

Alwin / Vor etwa 1 Jahr

Nein, Eurowings und Norwegian sind zumindest von Düsseldorf auch nicht geflogen. Es gab keinerlei Infos zu dem Streik, die Passagiere waren auf sich allein gestellt und irrten im Airport umher. Nach 2 Stündiger Wartezeit (mittlerweile waren wir die Letzten am Flughafen) würde uns an einem total unterbesetzten Schalter von Norwegian gesagt, man habe selbst keine Info und die Passagiere müssen selbst zusehen.

Uschi / Vor etwa 1 Jahr

Und was ist mit den stornierten online-Buchungen ? Bekommen die Leute das Geld ?