Vermisstes Segelboot vor algerischer Küste entdeckt

Palma, Mallorca |
Statt nur wenige Stunden in der Bucht von Palma herumzufahren, verschlug es den vermissten Segler nach Algerien.

Statt nur wenige Stunden in der Bucht von Palma herumzufahren, verschlug es den vermissten Segler nach Algerien.

Foto: Tobarcos.com

Das seit Donnerstag vermisste Segelboot "Virgen del Mar II" ist am Montag vor der algerischen Küste entdeckt worden. An Bord befand sich nur der Besitzer des Bootes. Er ist nach Angaben der Seenotrettungskräfte wohlauf.

Der 46-Jährige war am Donnerstag von Palma aus in See gestochen und wollte in wenigen Stunden wieder zurück sein. Als er am Freitag immer noch nicht wiederaufgetaucht war, alarmierten Familienangehörige die Polizei.

Am Wochenende wurde die Suche sowohl an Land als auch aus der Luft eingeleitet. Ein Notsignal war nicht vom Boot abgesetzt worden. Die Mobiltelefone des Mannes wurden an Land geortet.

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Mats / Vor über 2 Jahren

@ Paula: Und diesselben die auch die von Übergewichtige, Skifahrer, Tennisspieler ..... verursachten Kosten tragen, nur zahlen diese Veursacher keine Tabaksteuer.

Paula / Vor über 2 Jahren

die Kosten tragen die gleichen Menschen, die auch die von Rauchern im Gesundheitssystem verursachten Kosten tragen. Kurs verlorene geht leicht. Handy vergessen, Batterie leer=keine Elektronik und keine Orientierung bei Verlust des Sichtkontaktes zum Land. Dazu reicht ein kleines Nickerchen an Bord mit eingeschalteter Windsteuerung.

Heinz Günter / Vor über 2 Jahren

Toll,das der Kapitän wohlauf ist. Wer trägt eigendlich die Kosten für diese aufwendige Suchaktion ?????