Sant Llorenç geht auf Schlangenjagd

| | Sant Llorenç, Mallorca |
Sant Llorenç geht gegen nicht-heimische Schlangenarten vor.

Die Reptilien ernähren sich vorwiegend von jungen Hasen und Rebhühnern.

Foto: R.F.

Die Gemeindeverwaltung von Sant Llorenç stellt Anwohnern Schlangenfallen zur Verfügung, um Hufeisennattern einzufangen. Die Reptilien wurden vom spanischen Festland eingeschleppt und sind zwar nicht giftig, gelten aber als leicht reizbar und bissig. Vor allem in der Region von Artà und Capdepera sind sie seit einigen Jahren weit verbreitet und versetzen Anwohner in Angst und Schrecken. Im Rathaus können sie sich die Käfigfallen gegen Unterzeichnung eines Dokuments abholen. Gefangene Tiere müssen ebenfalls dort abgegeben werden. (mais)

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.