Jugendliche haben säckeweise geschützten Meerfenchel gepflückt. | Polizei

Die Polizei von Calvià hat am Donnerstag 35 Kilo Meerfenchel im Kofferraum eines Wagens beschlagnahmt. Die Pflanze steht auf den Balearen unter besonderem Schutz. Ein Anwohner alarmierte die Polizei, nachdem er fünf Jugendliche dabei beobachtet hatte, wie sie den Meerfenchel an der Steilküste von Nova Santa Ponça pflückten.

Das Pflücken der Pflanze ist nur für den Einzelgebrauch und sofern die Menge ein Kilo bzw. drei Exemplare nicht überschreitet, erlaubt. Die Beamten vermuten, dass die Jugendlichen den Meerfenchel an Restaurants verkaufen wollten. Mariniert ist er eine gebräuchliche Zutat zu mallorquinischen Gerichten wie Arrós brut oder Pa amb oli.

Darüber hinaus stellten die Beamten fest, dass das Fahrzeug weder versichert war noch über einen gültigen TÜV verfügte.