Terrassenexzesse: Bußgelder gegen 230 Gastronomen

| | Palma, Mallorca |
Gegen 230 Betreiber von Gastroterrassen wurden jetzt Bußgelder verhängt.

Gegen 230 Betreiber von Gastroterrassen wurden jetzt Bußgelder verhängt.

Foto: Archiv

Die Inspektoren der Stadt Palma de Mallorca haben im Mai und im Juni insgesamt 463 Terrassen in der City unter die Lupe genommen. Gegen 230 Gastronomen wurden wegen Verstößen gegen die Verordnung zur Belegung des öffentlichen Raumes Verfahren eingeleitet. Entweder verfügten sie nicht über gültige Lizenzen für Außenplätze oder hatten sich mit dem Mobiliar über die Grenzen des Erlaubten hinaus ausgebreitet.

Jeder der mit einem Bußgeld belegten Bar-, Restaurant- oder Cafébetreiber muss nun zwischen 100 und 3000 Euro zahlen. Die Stadt will die Inspektionen während des gesamten Sommers fortsetzen. (cze)

Comments

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

IT-Mensch / Hace about 1 year

Ja es ist schon erstaunlich über wieviel Kleinkriminaliät und Betrugsversuche immer wieder in der Presse berichtet werden muss. Das ist negativ für Mallorca. Ich denke, es muss hart durch gegriffen werden, da sonst keine Wirkung erreicht wird. Wie schon angemerkt, die Wirte kriegt man wohl nur mit angedrohtem Entzug der Konzession klein.

Hajo Hajo / Hace about 1 year

Heinz@ was haben diejenigen mit dem Thema zu tun, das Sache der Kommunalverwaltung ist und Aufgabe der öffentlichen Ordnung? Eine Bekannte unterhält auch ein Cafe und muss für jeden Tisch und Stuhl bzw. Quadratmeter auf dem Gehweg Pacht bezahlen. Alle paar Monate kommt ein Kotrolleur und überprüft das.

Heinz / Hace about 1 year

@Marco, Mallorca w a r aber mal wunderbar. Und die ganzen Linken und Halblinken geben der Insel den Rest.

Marco / Hace about 1 year

Mallorca ist die schlimmste Banenrepublik in Europa ! Denn eines ist doch Sonneklar....Mallorca ist nicht wunderbar.

Hajo Hajo / Hace about 1 year

Es ist einfach nicht zu glauben, aber die Profitgeier sind überall und versuchen die Behörden hinters Licht zu führen und die Pacht zu sparen, wie z.B. mit Illegalen Strandbuden und Sonnenschirmen an der Playa El Peñón in Palma de Mallorca, die jetzt von der Polizie gesperrt wurden. Wohin soll das am Ende führen? Mallorca kommt einfach nicht mehr aus den Schlagzeilen raus. Der Ballermann etc. ist offenbar das kleinere, aber hoch gespielte Übel und lenkt von der Kriminalität ab, die überall das eigentliche Problem ist.

Swen / Hace about 1 year

Eh, Hajo...., ist Mallorca das nicht?

Hajo Hajo / Hace about 1 year

Immer die selber Leier einfach Platz des öffentlichen Raumes in Beschlag nehmen, aber keine Pacht dafür bezahlen. Die beste Strafe wäre eine vorrüber gehende Schliessung per Gericht verordnen zu lassen. Vielleicht kapieren die Profitgangster dann, das auch Mallorca keine Banenrepublik ist.