Nachdem Palmas Hotels erneut Graffiti-Sprayern zum Opfer gefallen sind, stehen die Hoteliers nun vor der Beseitigung der Schäden. Besonders die höherpreisigen Stadthotels im Zentrum seien am Wochenende von den Schmierereien betroffen gewesen. Das berichtet die MM-Schwesterzeitung Ultima Hora am Montag.

Die Aktion wurde auf der einschlägig bekannten Internet-Plattform "Tot Inclós”, die sich mit den Auswirkungen des Tourismus beschäftigt, geteilt. Auf den veröffentlichten Bildern prangen unter anderem Sprüche wie “Hotels raus aus dem Wohnviertel” an den Fassaden der betroffenen Hotels. Die Verfasser werfen der Hotelbranche unter anderem Bereicherung auf Kosten der Einheimischen vor.

Ähnliche Nachrichten

Wie einige Hotel-Mitarbeiter Ultima Hora berichteten, habe man die Stadtverwaltung bereits über das Problem informiert. Auf eine Reaktion warte man allerdings noch. (dise)