Schwarzes Abwasser an der Playa de Palma gesichtet

| | Palma, Mallorca |
Kein schöner Anblick.

Kein schöner Anblick.

Foto: Ultima Hora
Kein schöner Anblick.Eine andere Variante: Weißer Schaum.

An der Playa de Palma de Mallorca zwischen den "Balnearios" 5 und 6 fließt unweit von Badegästen immer mal wieder Abwasser Richtung Strand. Woher die Einleitung stammt, ist unklar. Laut einem Bericht der Zeitung "Ultima Hora" vom Montag hatte das Wasser am Samstag eine tiefschwarze Färbung und roch übel. Vor etwas mehr als einer Woche war die Farbe den Angaben zufolge heller, außerdem gab es weißen Schaum.

Der städtische Reinigungsbetrieb Emaya hat bislang nicht auf Anfragen der Journalisten reagiert.

Nicht nur an der Playa de Palma, auch an anderen Stränden wie Can Pere Antoni oder Ciudad Jardín gerät in Palma immer wieder Fäkalwasser ins Meer. Das geschieht aber in der Regel nach Regenfällen.(it)

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Hajo Hajo / Vor etwa 1 Jahr

Als ich vor einiger Zeit in S'Arenal oben zu Fuss unterwegs war und vom Markt kam, lief ich durch die Nebenstrassen runter zum 15-er Bus. dabei fiel mir auf, das aus verschiedenen Regenrohren und sonstigen Öffnungen Abwasser auf die Strasse und in den Rinnstein lief. Dem Geruch nach kam das aus Waschmaschinen. Nun ja, wer die Möglichkeiten hat machts und andere sind die Deppen die sich ordentlich verhalten. Es ist nichts neues, das Waschmaschinen auf dem Balkon betrieben werden.

Fan / Vor etwa 1 Jahr

Das ganze Rohrleitungssystem ist total veraltet auf Mallorca und besonders an der Playa de Palma, wie schon die Straßen ab der 2.Linie. Seit Jahren wird das schon beklagt, aber niemand zahlt das -ich glaube da war mal was von 10 Mio.€ die Rede -. Also immer schön rein ins Meer mit dem Dreck, der "doofe" Tourist kommt trotzdem - leider, ich ja auch -, würde gerne 1€ pro Tag mehr geben wenn da mal was saniert werden würde.

Thomas Berthold / Vor etwa 1 Jahr

#Paula. Recht so Paula. Daumen Von mir hoch. Es gibt immer Leute die verdrehen einem die Worte und werden frech.

Thomas / Vor etwa 1 Jahr

Normalerweise sollen diese Einleitungen nur Nachts in´s Meer gelangen, da hat wohl jemand an der Uhr gedreht...

Uschi / Vor etwa 1 Jahr

Na das stingt zum Himmel !! Im warsten Sinne des Wortes .

Paula / Vor etwa 1 Jahr

@Falo, wer lesen kann ist eindeutig im Vorteil!

Marco / Vor etwa 1 Jahr

Willkommen auf der "schönsten Insel der Welt". Wie die Inselradiofuzzis immer wieder betonen.

Falo / Vor etwa 1 Jahr

Paula, na dann machen Sie es doch selbst. Kuemmern Sie sich. Wie kommen Sie darauf andere zu Aktivitaet aufzurufen und sie gleichzeitig dafuer anzugehen, dass sie sich um etwas anderes bemuehen. Wenn Sie meinen jemand sollte etwas tun dann los. Oder fuerchten Sie man koennte Sie fuer einen Umweltschuetzer halten? Geht es eigentlich noch?

wilhelm / Vor etwa 1 Jahr

dort befindet sich ständig eine kloake. ich bin im jahr 5 mal an der playa und stelle immer wieder fest, dass dagegen nichts unternommen wird. Ihre Überschrift : kein schöner Anblick ist masslos untertrieben !!! Bleiben Sie realistischer bei Ihren Formulierungen. mfg

Thomas Berthold / Vor etwa 1 Jahr

@Paula. Sind halt nur Touristen die die Brühe abbekommen. Auch eine Art die loszuwerden.