Polizei kontrolliert in Calvià verstärkt die Strände

| | Calviá, Mallorca |
Die Lokalpolizei in Calvià kontrolliert vermehrt an den Stränden.

Die Lokalpolizei in Calvià kontrolliert vermehrt an den Stränden.

Die Lokalpolizei von Calvià kontrolliert weiter verstärkt an den Stränden der Gemeinde im Südwesten von Mallorca. Ziel ist es, gegen illegale Massageanbieter und ambulante Händler ohne Papiere vorzugehen. Bei der letzten Aktion wurde Verfahren gegen zehn Masseurinnen und Masseure eingeleitet sowie 40 Kilo Obst konfisziert, das an Badegäste hätte verkauft werden sollen.

Wie die Tagsezeitung "Ultima Hora" berichtet, soll es neben dem Verkauf von gefälschter Ware und Lebensmitteln auch immer wieder zu Drogengeschäften an den Playas der Gemeinde kommen. Auch dies versuchten die Ordnungshüter zu unterbinden.

Angaben der Polizei zufolge verstecken sich die Verdächtigen bei Kontrollen teilweise unter den Liegen oder unter Handtüchern. Sogar aus dem Meer musste die Polizei schon Menschen retten, die sich vor ihr versteckt hatten, dann aber in Not geraten waren.

Zum Gemeindegebiet von Calvià gehöre unter anderem die beliebten Urlaubsorte Palmanova, Magaluf, Peguera, Santa Ponça sowie die Luxushäfen Port Adriano und Puerto Portals. (cze)

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Federico / Vor etwa 1 Jahr

Mit einer guten Taktik und dem Einsatz der Polizei in Zivilkleidung oder Touristenkleidung muss das Problem der Masseuse, des illegalen Handels, der Drogen und Klauhuren schnell gelöst werden. Auch nachts am Strand, wenn der Abschaum herumschleicht und sie wie Ratten rauben. Sehen Sie sich Youtube-Videos unter 'Gaviota 007' an.