Ruf nach deutlich mehr Härte gegen Partyboote

| Mallorca |
Blick auf ein Partyboot in Magaluf.

Blick auf ein Partyboot in Magaluf.

Foto: Ultima Hora

Die nach wie vor ungestört in der Bucht von Palma de Mallorca fahrenden Partyboote beschäftigen weiterhin die Parteien. Da einzelne Gemeinden auf dem Meer nicht ihre Benimmregeln durchsetzen können, verlangte die an der Balearen-Regierung beteiligte linksregionalistische Partei Mes, dass die Vertretung der spanischen Zentralregierung in Palma ein Abkommen mit einzelnen Gemeinden schließen solle, das ein gemeinsames Agieren gegen die Partyboote ermöglicht. Langfristig müsse die spanische Küstenschutzbehörde einschreiten.

Auf den Partybooten, die etwa in Arenal, Magaluf und Palma abfahren, spielen sich seit Jahren entfesselte Szenen betrunkener, meist junger Passagiere ab. Außerdem ist die Musik mitunter so laut, dass Strandbesucher etwa in Cala Blava belästigt werden.

Comments

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Hajo Hajo / Hace about 1 year

Wieso müssen die in Strandnähe ihren Lärm verbreiten? Ist es ihnen zu gefährlich weiter draussen zu schippern? Hier muss doch die Küstenwache, Hafenbehörde und Wasserschutzpolizie zu erst einmal tätig werden und nach der Seeschifffahrtsverordnung Kontrollen durchführen. Innerhalb dier 3-Meilen-Zone sind die zuständigen Behörden für Genehmigung und Kontrolle ein zu schalten. Was ausserhalb passiert, kann durch die Küstenwache kontrolliert werden. Ich kann mir nicht vorstellen,dass die Rettungseinrichtungen auf diesen Booten keineswegs dazu ausreichen, um im Notfalle die Partygäste zu retten. m.E. reicht alles das um das Seerecht an zu wenden, um die Kähne still zu legen.

Vergleicht man welche Auflagen in DE erfüllt werden müssen, um ein Schiff der Seenschifffahrt für eine nächtliche Tanzfahrt auf dem Chiemsee, Bodensee oder Starnberger See einsetzen zu dürfen, dann hat das durchaus seinen Sinn, denn ich hier nicht erkennen kann.,

Fazit = wie ich schon mehrfach ausführte, den Profiteuren fallen immer neue Tricks ein um Kohle zu machen. Sie versuchen es einfach und testen ob sie damit durch kommen.

m.sastre / Hace about 1 year

Da weichen die Partyhungrigen schon aufs Meer aus und trotzdem hagelt es Beschwerden. Vielleicht sollten die Boote vor der marokkanischen Küste kreuzen um keinen Beschwerdegrund abzugeben. Aber auch darüber würde sich jemand beschweren.

Marco / Hace about 1 year

@Outsider: Warum den unklugen Kommentar doppelt? Meinste, dann lesen ihn mehr Leute?

Insider / Hace about 1 year

Ach herrjeh,die Strandbesucher werden belaestigt...wollten die denn zum Friedhof...langsam nehmen die Verbote Ueberhand... In Arenal und Magaluf und Calaratata ist feiern verboten,also ab nach Bulgarien,die koennen die Euros noch gut gebrauchen.....

Insider / Hace about 1 year

Ach herrjeh,die Strandbesucher werden belaestigt...wollten die denn zum Friedhof...langsam nehmen die Verbote Ueberhand... In Arenal und Magaluf und Calaratata ist feiern verboten,also ab nach Bulgarien,die koennen die Euros noch gut gebrauchen.....