Bereits 2015 hatten Naturschützer eine Neuregelung der Parkplatzsituation am Naturstrand Playa S’Algar gefordert. | Gori Vicens

Naturschützer in Mallorcas Südosten sind besorgt: Die zahlreichen Buggys, mit denen Touristen rund um Portocolom Ausflüge machen, sind eine Gefahr für die Natur. Laut der balearischen Umweltorganisation GOB seien durch die 4x4-Vehikel, mit denen auch abseits der angelegten Wege gefahren werde, bereits Teile der Vegetation in Mitleidenschaft gezogen worden. Zudem verursachten die Ausflügler Staus auf den umliegenden Straßen des beliebten Strands Cala S'Algar.

Ähnliche Nachrichten

Die Stadtverwaltung hat bereits große Steine und weitere Hindernisse angelegt, um die Buggy-Fahrer am Befahren der Strandgebiete um S'Arenal und S'Algar zu hindern. Bereits vor einigen Jahren wurde die Parkplatzregelung geändert, um zwei der an die Strände angrenzenden Naturschutzgebiete vom Autoverkehr abzugrenzen. Die Ökologen fordern nun eine generelle Regelung. (dise)