Nach Beschwerden: Sportplatz von Can Pastilla mietwagenfrei

| | Can Pastilla, Playa de Palma, Mallorca |
Die Anwohner des Fußballplatzes haben keine Blechansammlung mehr vor der Terrassentür.

Die Anwohner des Fußballplatzes haben keine Blechansammlung mehr vor der Terrassentür.

Foto: Ultima Hora

Ein Anwohnerprotest in Can Pastilla an der Playa de Palma auf Mallorca hatte zumindest vorerst Erfolg. Ein illegaler Mietwagenparkplatz ist jetzt leer.

Vor gut einer Woche hatten sich Anwohner des heruntergekommenen Fußballplatzes von Can Pastilla in Rathaus von Palma darüber beschwert, dass das einstige Sportgelände als illegaler Parkplatz für bis zu 400 Leihwagen genutzt werde. Darüber berichteten auch verschiedene Medien.

Am Donnerstag verschwanden die ersten Fahrzeuge, am Freitag hatte der Spuk sein Ende. Das Rathaus hatte ein Verfahren gegen den Besitzer des Grundstücks eingeleitet, in dem dieser aufgefordert wurde, den Abstellplatz entweder zu legalisieren oder die Autos zu entfernen, was ja inzwischen geschehen ist.

Die Anwohner, die genervt von Staub und Lärm waren, freuen sich über ihren Erfolg. Den Namen des Grundstücksbesitzers hatte man ihnen aus Datenschutzgründen nicht nennen wollen. Vor Ort wird gemunkelt, dass der Eigentümer eventuell gar nichts von den Mietwagen auf dem Sportplatz gewusst hat, sondern dass eine andere Person dafür verantwortlich war. Das ist allerdings nur Nachbarschaftsgespräch, einen Beleg dafür gibt es nicht.

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Carneval / Vor 2 Monaten

Vorschlag an Klaus A.: Initiative ergreifen und eine Fussballmannschaft gründen - wäre eine Möglichkeit - oder?

Klaus A. / Vor 2 Monaten

Ist ja eigentlich egal, da es keine spielberechtigte Fußballmannschaft in Can Pastilla gibt.

Hajo Hajo / Vor 2 Monaten

Na geht doch und beweist, es war illegal. Immer die gleiche Methode, die Profiteure machen immer weider irgendwas und bleiben solange dabei, wie sich niemand darum kümmert.