Spaßbolzen setzen Plastikschwäne in Teich aus

| Palma, Mallorca |
Lustiger geht es kaum.

Lustiger geht es kaum.

Foto: Ultima Hora

Eine mallorquinische Gruppierung, die das Palma-Brötchen Llonguet in Ehren hält, hat auf ihre Weise auf die Evakuierung der letzten Schwäne aus einem Teich im Park s'Hort del Rei reagiert. Mitglieder setzten am Montag zwei überdimensionierte aufblasbare Plastikschwäne dort aus. Am Montag war laut "Orgull Llonguet" nur noch einer dort. Die Kunst-Kreaturen zogen fast ohne Zeitverzug Neugierige an.

In früheren Jahren hatten die echten Schwäne in dem Teich Touristen wie Einheimische regelmäßig verzaubert. Zuweilen sorgten sie dort auch für Nachwuchs, was die Neugier der Besucher noch intensivierte. Unlängst war das durch den starken Andrang verstörte letzte dort verbliebene Paar ins Tierheim Son Reus geschafft worden.

"Orgull Llonguet" bezeichnete die Aussetz-Aktion als "frikada". Ein "Frikie" ist in Spanien eine Person, die mit schräg-abseitigen Attitüden und Verhaltensweisen auf sich aufmerksam macht.

Die Riesen-Plastiktiere waren in den letzten Sommern unter Badegästen sehr beliebt. Schwäne, Flamingos oder Einhörner können etwa in Arenal in Strandgeschäften erstanden werden. Sie werden in der Regel von der Wasserbetten-Firma Intex hergestellt.

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.