Schwede im Parc de la Mar von Palma blutig geprügelt

| Palma, Mallorca |
Tagsüber ist der Parc de la Mar ein sicheres Pflaster.

Tagsüber ist der Parc de la Mar ein sicheres Pflaster.

Foto: Ultima Hora

Beamte der spanischen Nationalpolizei haben in Palma de Mallorca fünf Minderjährige festgenommen, die einen Schweden im Parc de la Mar angegriffen und beraubt haben sollen. Das Verbrechen ereignete sich den Angaben zufolge in der Nacht zum Samstag.

Die von einem Augenzeugen herbeigerufenen Polizisten fanden den Nordeuropäer auf dem Boden liegend und aus dem Mund blutend vor. Das Opfer äußerte, dass die Jugendlichen ihm seine Geldbörse mit 75 Euro gestohlen hätten.

Die festgenommenen 16- bis 17-Jährigen gaben laut der Nationalpolizei die Tat zu und wurden der für minderjährige zuständigen Staatsanwaltschaft übergeben.

Solche Straftaten, die an Taten in südamerikanischen Großstädten erinnern, sind auf Mallorca eher unüblich.

Comments

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Heinz / Hace about 1 year

@mallorca - fan : Auch nicht von mir, aber ich denke immer öfter drüber nach (??): Demokraie ist nicht die Lösung, sie ist Teil des Problems! Dieser Satz stammt aus Spanien. Er ist sehr diskussionswürdig!!

mallorca - fan / Hace about 1 year

Die Verrohung der Sitten ist nicht ein lokales Problem, sondern ein weltweites.

Rechtspopulisten werden hierdurch an Einfluss gewinnen, weil sie ja so sehr für Recht und Ordnung sind.

Die aufrechten Demokraten müssen sich fragen lassen, wie lange sie das noch ertragen wollen?

Merke: "Manche Liberale verteidigen die Freiheit des Andersdenkenden so lange, bis es nichts mehr zu verteidigen gibt." (Dieser schlaue Satz ist nicht von mir, aber ich weiß nicht, wer ihn geprägt hat, bevor Adolf sein 1000-jähriges Reich installieren konnte.)

Der Sozialdienst für diese Typen muss mindestens ein paar Jahre dauern. In 3 Monaten lernen die nichts, sondern sitzen das Problem auf der linken A.-backe aus.

Tuttifrutti / Hace about 1 year

Ich war noch nie in einer südamerikanischen Großstadt, muss man aber auch nicht um das zu erleben was oben beschrieben wird. Das erlebt man inzwischen auch in jeder deutschen Großstadt. Schade ist aber wirklich, dass inzwischen auch Mallorca nicht mehr so sicher ist wie vor 25 Jahren.

rolf / Hace about 1 year

Wenn man jetzt auch nicht mal mehr auf Mallorca in Parks kann ist das ja wirklich furchtbar und schreckt einen vor Urlaub dort ab.

MM-Team / Hace about 1 year

MM hat hier einen Kommentar unsichtbar gestellt.

Gekko / Hace about 1 year

Setzt ein Zeichen und steckt diese Jungs mal für 3 Monate in einen Jugendstrafvollzug. Nur so kann man denen klar machen dass sie Kriminelle geworden sind. Vielleicht werden sie wieder normal, denn die Hoffnung stirbt zuletzt.