Wanderin stürzt 20 Meter in die Tiefe

| | Valldemossa, Mallorca |
Solch ein Guardia-Civil-Helikopter wurde am Mittwoch eingesetzt.

Solch ein Guardia-Civil-Helikopter wurde am Mittwoch eingesetzt.

Foto: Archiv Ultima Hora

Rettungseinsatz bei Valldemossa auf Mallorca: Eine Frau ist am Dienstag beim Bergwandern 20 Meter tief gestürzt und wurde mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus eingeliefert.

Laut einem Bericht der Zeitung Ultima Hora (Online-Ausgabe) handelt es sich bei dem Opfer um eine 25 Jahre alte Tschechin, die ersten Informationen zufolge nicht ausreichend gesichert in den Bergen unterwegs gewesen sein soll. Die Frau verlor bei dem Sturz das Bewusstsein und zog sich schwere Kopfverletzungen zu. Sie wurde in das Klinikum Son Espases gebracht.

Am Rettungseinsatz beteiligt waren ein Hubschrauber der Guardia Civil, die Bergrettung GREIM, Lokalpolizisten und die Feuerwehr.

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.