Frau im Meer bei Portocolom verschollen

Portocolom, Felantix, Mallorca |

Ein Hubschrauber der Seenotrettung sucht den Küstenbereich nach der Vermissten ab.

Foto: Youtube: Ultima Hora

Die Rettungskräfte auf Mallorca suchen seit Mittwochnachmittag nach einer 35 Jahre alten Frau, die in S'Algar bei Portocolom an der Küste von Felanitx ins Meer gefallen ist. Wegen rauer See herrschte seit Dienstag an allen Küsten der Insel die Warnstufe Gelb.

Mannschaften aus Lokalpolizei, der Guardia Civil sowie ein Hubschrauber der Seenotrettung suchen nach der im Meer verschollenen Frau. Alarmiert hatte die Notrufzentrale 112 der Ehemann der Vermissten.

Online-Medien auf der Insel berichten, dass es sich bei der Frau um eine französische Urlauberin handeln solle, die Nichtschwimmerin sei. Ersten Berichten zufolge soll sie am Ufer gestolpert und ins Meer gefallen sein. Ihr Mann sprang hinterher, um ihr zu helfen, konnte aber nichts ausrichten. Danach rief er Hilfe herbei. Es wurde zumindest vorerst ausgeschlossen, dass die Frau von einer Sturmwoge ins Meer gerissen worden sei.

Das Meer rund um Mallorca zeigte sich an diesem Mittwoch stellenweise sehr aufgewühlt. An der Cala Llamp im Südwesten von Mallorca sah es zeitweise so aus:

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

wolfgang / Vor 21 Tage

nun mein beileid,wars ein selfi beim sturm,,,oder wurde sie geschubst?