Nach Flut weiter drei Straßen ganz oder zum Teil gesperrt

| Sant Llorenç, Mallorca |
Bauarbeiten an der eingestürzten Brücke der Ma-12

Bauarbeiten an der eingestürzten Brücke der Ma-12

Foto: Ultima Hora

Einen Monat nach der Flut-Katastrophe von Sant Llorenç mit 13 Toten im Nordosten von Mallorca sind noch immer drei Straßen in der Region ganz oder teilweise unpassierbar. Die wichtigste Verbindung ist die Ma-12 zwischen Son Serra de Marina und Colònia de Sant Pere. Dort soll an der Stelle, wo eine Betonbrücke weggeschwemmt wurde, eine Militärbrücke installiert werden. Das kann aber noch einige Wochen dauern. Nicht allzu schwere Autos können sie auf dem Camí de Carrossa und dem Camí de sa Calobra in Richtung Ma-15 umfahren.

Die zweite noch immer gesperrte Straße ist die Ma-4023 zwischen Son Servera und Porto Cristo.

Die Ma-4030 von Sant Llorenç nach Son Servera kann wegen herabgestürzten Gerölls nur in einer Richtung befahren werden. Ordnungskräfte regeln hier den Verkehr.

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.