Die in Palma erstochene Frau hinterlässt zwei Töchter

| | Palma, Mallorca |
Entsetzen und Trauer am Möbelhaus. Die 36-Jährige soll bei den Kollegen sehr beliebt gewesen sein. Der Täter betreibt Kraftsport

Entsetzen und Trauer am Möbelhaus. Die 36-Jährige soll bei den Kollegen sehr beliebt gewesen sein. Der Täter betreibt Kraftsport.

Foto: Pilar Pellicer, privat

Als Reaktion auf den gewaltsamen Tod einer 36 Jahre alten Frau veranstaltet die Organisation Lobby de Dones am Samstag eine Demonstration gegen häusliche Gewalt. Man versammelt sich um 20 Uhr auf der Plaça Joan Carles in Palmas Zentrum.

Inzwischen wurden weitere Details zu der Bluttat vom Freitagnachmittag bekannt. Die Frau wurde an ihrem Arbeitsplatz, ein Möbelhaus in Palma, von ihrem Ex-Freund umgebracht. Wie die Zeitung Ultima Hora berichtet, hat der 45-Jährige ihr mit einem Messer mindestens viermal in die Brust gestochen. Das Opfer saß an der Kasse, einige Kunden mussten die Tragödie aus nächster Nähe miterleben.

Nach seiner Attacke ließ der Täter, ein Wachmann, das Opfer blutend liegen und ergriff die Flucht. Ein Mitarbeiter des Möbelhauses, wo das Opfer schon seit 15 Jahren gearbeitet hat, lief hinterher. Draußen wurden zwei Männer aufmerksam, die ihre Kinder von der benachbarten Schule abholen wollten. Der Messerstecher konnte überwältigt werden, wenig später nahm in die Polizei fest.

Offenbar kam es zu der Tat, weil der Mann nicht verwinden konnte, dass sich die Frau vor Kurzem von ihm getrennt hat. Grund dafür soll gewesen sein, dass er ihr gegenüber gewalttätig wurde. Das Opfer hinterlässt zwei Töchter.

Comments

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Gekko / Hace about 1 year

In was für einer kranken Welt leben wir denn?

Carmen / Hace about 1 year

@claus was bist du für ein Typ? 300 Jahre Gefängnis ! Übertreibst Zuviel u deutsche o andere Mentalitäten sind überall auf der Welt , die dieses Problem auch haben !

Claus D / Hace about 1 year

solange südländische Männer egal welcher scheiss Glaubensrichtung sie angehören immer nur mit ein bisschen Strafe rechnen können. wird sich in der Gesellschaft auch nichts ändern. es gibt nur eine Möglichkeit um das wirklich in den Griff zu bekommen, knallharte Strafen und das heißt: für diesen Typ 300 Jahre Gefängnis ! nur dass sich mal der Rest dieser Macho a********** bewusst wird was es heißt körperliche Gewalt gegenüber Schwächeren zu benutzen um ihren Willen durchzusetzen