Salmonellenausbruch in Restaurant in Inca

| | Inca |
In einem Restaurant in Inca baben sich mehrere Gäste mit Salmonellen infiziert.

In einem Restaurant in Inca haben sich mehrere Gäste mit Salmonellen infiziert.

Foto: Pixabay

Mindestens zehn Personen haben sich nach einem Restaurantbesuch in Inca am Mittwoch mit Salmonellen infiziert. Ein asiatisches Reisgericht soll für die Infektion verantwortlich sein.

Zwei der Betroffenen befinden sich im Krankenhaus, es handelt sich um eine ältere Frau und einen vierjährigen Jungen. Die Frau befindet sich wegen Komplikationen in Quarantäne.

Die Zahl der Erkrankungsfälle könne sich noch erhöhen, erklärte María Ramos, Generaldirektorin der Gesundheitsbehörde, gegenüber dem Radiosender Cadena Ser.

Die Gesundheitsbehörden schlossen am Freitag das Restaurant.

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Tuttifrutti / Vor 21 Tage

Mich wundert es, dass nicht öfter solche Fälle bekannt gemacht werden. Was mir in 30 Jahren Mallorca so alles vorgesetzt wurde.........man glaubt es kaum.

Thomas Maier / Vor 21 Tage

Klaus A. willkommen in der aktuellen Welt der Meinungsfreiheit in der EUdSSR. :-)

Manni / Vor 21 Tage

Um welches Restaurant handelt es sich denn - das wäre ja interessant/wichtig gewesen. Schade, dass nicht europaweit eine Hygiene-Ampel wie in GB eingeführt wird. Damit will ich nicht sagen, dass beim betroffenen Restaurant dies das Problem für den Salmonellenbefall sein muss aber diese Ampel hat in Großbritannien zu einer deutlichen Verbesserung von Sauberkeit und Hygiene in Gastronomiebetrieben geführt!

Klaus A. / Vor 22 Tage

Beiträge hier im MM sind offenbar sinnlos, da sie überwiegend von der Redaktion gelöscht werden. Ich verabschiede mich hiermit vom MM und allen, die mit mir hier herzhaft diskutiert haben.