Amnesty International watscht Balearen ab

| Mallorca |
Seit Jahrzehnten um die Menschenrechte bemüht: Amnesty International

Seit Jahrzehnten um die Menschenrechte bemüht: Amnesty International

Foto: Ultima Hora

Die Menschenrechtsorganisation Amnesty International moniert das Fehlen von Spezialeinrichtungen zur Betreuung von Vergewaltigungsopfern auf den Balearen. Ohnehin seien die Rechte von Frauen und Mädchen, die Opfer von Gewalt wurden, in ganz Spanien nicht garantiert, hieß es am Donnerstag in einer Pressemitteilung.

Amnesty International kritisierte auch das Fehlen einer Ausbildung von Menschen, die sich um solche Opfer kümmern.

In Spanien ist die häusliche Gewalt sehr weit verbreitet. Zuletzt erstach ein Mann seine Ex-Freundin vor einem Möbelhaus in Palma de Mallorca.

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

MK / Vor 22 Tage

Helfen kann man immer noch verbessern. Seit Metoo ist ja auch eine richtige Protestwelle in Gang.