TV-Tipp: Symbol der spanischen Identität

| | Mallorca |
410

Das Museo del Prado – Touristenmagnet von Madrid.

Mit einer Dokumentation über das Museo del Prado in Madrid startet am Sonntag um 15.35 Uhr bei Arte die neue Reihe „The Art of Museums”.

Das Museo del Prado ist eines der weltweit bekanntesten Museen. Es verfügt über die größten Bestände von Werken der Maler Tizian, Rubens, Velázquez und Goya, im Wesentlichen zusammengetragen von den spanischen Königen in der Zeit des spanischen Weltreichs. Durch die enge Verbindung der Sammlung mit der spanischen Geschichte ist der Prado das Symbol der nationalen Identität Spaniens und zugleich Teil des kulturellen Gedächtnisses Europas. Gegründet wurde es 1819 als Archetyp eines nationalen Museums, das die Sammlung des Königshauses den Menschen Madrids zugänglich machen sollte. Heute ist der Prado mit zirka drei Millionen Besuchern im Jahr der Touristenmagnet Madrids.

Die Dokumentation begibt sich mit der Sopranistin Joyce DiDonato auf eine Reise durch das Museum, zeigt die wichtigsten Kunstwerke und gibt Einblick in die bewegte Geschichte des Hauses.

In seiner bewegten Geschichte hat das Haus Krisen und Kriege überstanden, auch die Bombardements im Spanischen Bürgerkrieg durch die Franco-Truppen. In der für viele Spanier traumatischen Zeit ging es um das Überleben des Museums. Viele der wertvollsten Kunstwerke wurden unter abenteuerlichen Umständen in Sicherheit gebracht, und bis heute pflegt eine Schar von Restauratoren die geretteten Kunstwerke auch als Geste der Distanz gegenüber der Franco-Diktatur.

„The Art of Museums” zeigt im Wochenrhythmus acht bedeutende Museen aus acht verschiedenen Ländern.

Schlagworte »

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.