Motorradfahrer stirbt vor dem Gesa-Gebäude in Palma

| Palma, Mallorca |
Neben dem Gesa-Hochhaus befindet sich der Uferboulevard Paseo Marítimo.

Neben dem Gesa-Hochhaus befindet sich der Uferboulevard Paseo Marítimo.

Foto: Ultima Hora

Ein 38-jähriger Motorradfahrer ist in der Nacht zum Sonntag bei einem Unfall unweit des Gesa-Gebäudes auf dem Paseo Marítimo in Palma de Mallorca ums Leben gekommen. Der Mann fuhr nach Polizeiangaben um 2.10 Uhr Richtung Llucmajor gegen einen Bordstein und wurde gegen ein Verkehrsschild geschleudert.

In derselben Nacht ereignete sich stadteinwärts auf der gleichen Straße auf der Höhe der ehemaligen Diskothek Pacha ein weiterer Unfall mit einem Motorradfahrer: Der Polizist fuhr eine Rumänin an, die schwer verletzt ins Krankenhaus Son Espases gebracht werden musste. Der Motorradfahrer wurde ebenfalls verletzt.

An Wochenenden mutiert der Paseo Marítimo mit seinen vielen Nachtlokalen zu einer Vergnügungsmeile. Jugendliche Spanier halten dort zudem sogenannte "Botellones" (öffentliche Besäufnisse) ab.

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

JayDee / Vor 20 Tage

Das hat nichts mit einer „Vergnügungsmeile„ zu tun, sondern mit schlampiger Geschwindigkeitsüberwachung seitens der Polizei. Der Paseo ist insbesondere Nachts Rennstrecke der Durchgeknallten.

Hoffe man darf das so schreiben, nicht dass so ein Vorwurf der Moderation hier nicht genehm ist^^