Piratenjäger-Fregatte macht in Palma fest

| | Palma, Mallorca |
Die holländische Fregatte kam am Donnerstag in Palma an.

Die holländische Fregatte kam am Donnerstag in Palma an.

Foto: UH/G.A.

Die holländische Fregatte "Evertsen" ist am Donnerstag in Palma de Mallorca vor Anker gegangen. Das 144 Meter lange Schiff ging bereits 2009 erfolgreich vor Somalia auf Piratenjagd.

Das Schiff bietet Platz für eine 202-köpfige Besatzung und ist mit Artillerie und Raketen ausgestattet. Außerdem verfügt die Fregatte über einen Helikopter.

Schlagworte »

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Hajo Hajo / Vor 5 Monaten

Spanien ist in der Nato und somit existieren auf der Insel auch militärische Standorte die noch genutzt werden. Der Großsteil der früheren Analgen wurde aber aufgelassen. Aktiv sind soweit ich weiss, ein nördlicher Teil des Flughafens mit Kaserne und Hangar der auch von der KÜstenwache genutzt wird und als Zwischenstop von Kampfflugzeugen auf dem Weg in Krisenregionen und bei Nato-Manövern. Ein Teil des südlichen Seehafens für Kriegsschiffe. Im Hochgebirge wird vom Puig Major mit etc. Elektronik die Insel, Flugverkehr und das Meer überwacht..

Thomas Berthold / Vor 5 Monaten

Müssen die auch Ecotasa zahlen ?? Weiß das jemand ???