Verschollene Segler vor Sardinien ausfindig gemacht

| Palma, Mallorca |
Die drei Männer sind wohlauf.

Die drei Männer sind wohlauf.

Foto: Ultima Hora

Suchkräfte haben südlich von Sardinien den in Palma de Mallorca gestarteten und seit mehr als zwei Wochen verschwundenen Segler "Dream Land" geortet. Die drei spanischen Männer an Bord seien wohlauf, berichtete die MM-Schwesterzeitung Ultima Hora am Mittwoch. Sie bewegten sich zum sizilianischen Hafen Syrakus, um dem Tiefdruckgebiet über den Balearen zu entgehen.

Nach weiteren Informationen des Blattes war das Hauptsegel des Schiffs gerissen, sodass es in seiner Bewegungsfähigkeit eingeschränkt war. Die Männer benutzten ein Ersatzsegel. Medien verbreiteten die Information, dass sie wohl gar nicht über eine Erlaubnis verfügt hätten, die balearischen Gewässer zu verlassen und es wohl deswegen unterlassen hätten, Kontakt mit der Außenwelt aufzunehmen.

Die Suche nach der "Dream Land" war zuvor nach Protesten von Familienmitgliedern drastisch ausgeweitet worden. Auch vor Frankreich, Italien, Algerien und Marokko wurde nach den am 5. Januar losgefahrenen Seglern Ausschau gehalten.

Álvaro Aguirre, Antonio Pérez und Fernando Mogica hatten zunächst die Nacht vom 3. auf den 4. Januar im Hotel Horizonte in Palma de Mallorca verbracht, bevor sie auf die Mietyacht stiegen.

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.