Der gestrandete Wal war krank

| | Cala Millor, Mallorca |
Der Wal wurde an den Strand von Cala Millor gespült.

Der Wal wurde an den Strand von Cala Millor gespült.

Foto: UH

Der gestrandete Wal wurde am Montag direkt am Strand von Cala Millor obduziert. Er war laut Experten krank und zudem wurden ihm von einer Schiffsschraube schwere Verletzungen zugefügt. Das Tier war in der Nacht von Samstag auf Sonntag angespült worden. Es soll sich um einen 15 Meter langen Finnwal handeln.

Aufgrund der Größe des Tieres ist es nicht möglich, den Wal im Ganzen abzutransportieren, deshalb wurde die Obduktion vor Ort durchgeführt.

Tierärzte, Biologen und Mitarbeiter des balearischen Umweltministeriums waren vor Ort. Planen wurde aufgehängt, um Schaulustige abzuhalten. Der Wal wird nun fachgerecht entsorgt. (cls)

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Hajo Hajo / Vor 3 Monaten

Nicola@ Falsch. Die Japaner jagen die Wale industriell.

Nicola / Vor 3 Monaten

Vielleicht könnte man den auf Mallorca ansässigen Norwegern das Walfleisch kostengünstig zum Verzehr anbieten. Die sind doch so scharf auf Walfleisch. Oder den Japanern für Ihre Sushi Tempel. Auch die sind ganz hin und weg davon. Ich meine, es ist besser, es wird ein schon verendeter Wal verzehrt als wenn ein Wal zum Verzehr getötet wird.