Verleihgenehmigungen für Elektro-Tretroller beantragt

| | Palma |
So wie an der Plaça Cort sollen die Leihroller nicht abgestellt werden.

So wie an der Plaça Cort sollen die Leihroller nicht abgestellt werden.

Foto: T. Ayuga

Rund ein Dutzend Unternehmen hat beim Rathaus von Palma de Mallorca offizielle Verleihgenehmigungen für Elektro-Tretroller beantragt. Zurzeit vergebe man allerdings keine derartigen Lizenzen, da eine juristische Einschätzung der Situation noch ausstehe, erklärte der Verkehrsbeauftragte der Stadt, Joan Ferrer.

Zurzeit sind in Palma zwei Verleihunternehmen für die Elektroroller aktiv, allerdings ohne Genehmigung. Sie verstoßen gleich zweifach gegen städtische Vorschriften. So sei es verboten, die Fahrzeuge an einem beliebigen Punkt auf der Straße abzustellen oder die Straße als private Geschäftsfläche zu nutzen, erklärte Ferrer. Die Rolleranbieter müssten wie Fahrradverleihe auch über ein Geschäft verfügen, um eine Verleihgenehmigung zu erhalten.

Das Rathaus habe eine grundsätzlich positive Einstellung zu Elektrorollern, betonte der Verkehrsbeauftragte. Es sei aber unhaltbar, sie so abzustellen, dass sie Fußgänger behinderten, wie es vor allem im Stadtzentrum Palmas zu beobachten sei.

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Hajo Hajo / Vor 20 Tage

Die Dinger sind überflüssig und behindern und gefährden andere Verkehrsteilnehmer. Versichert sind sie auch nicht. Auch die Fahrer nicht. Denn die Haftpflicht schliesst deren Nutzung nicht mit ein.

In den Niederlanden müssen alle Fahrzeuge die am Verkehr teilnehmen versichert sein.

Thomas / Vor 22 Tage

@Joe Cimei: Gibt keine Straßenbahn in Palma.... *gähn*....

Joe Cimei / Vor 22 Tage

Tretroller sind eine coole Sache. Leider werden diese einfach irgendwo stehen gelassen, und ein Blinder fliegt über die Dinger. Wir haben in Basel das selbe Problem. Sie fahren bis zur Haltestelle der Strassenbahn, und lassen diese Elektroroller direkt an der Bordsteinkante stehen. Jeder der sich die dafür geeignete App runter lädt, sollte eindringlich darauf hin gewiesen werden dass diese Elektro-Tretroller mit GPS ausgestattet sind, und der jeweilige Fahrer bei nicht sachgemässem Abstellen einen Strafzettel erhalten wird, welcher direkt am Konto belastet würde. Sonst habt ihr bald das selbe Problem mit den Dingern wie in Basel.