Stadtwerke gehen gegen Fäkalwasser am Strand vor

| | Palma, Mallorca |
Auch im vergangenen Sommer wehte regelmäßig die rote Flagge an Palmas Stadtstränden.

Auch im vergangenen Sommer wehte regelmäßig die rote Flagge an Palmas Stadtstränden.

Foto: Archiv

Palmas Stadtwerke Emaya wollen nun für mehr Sauberkeit an den Stadtstränden von Palma sorgen. Emaya lässt einen Abzugskanal sowie ein Rückhaltebecken mit Pumpsystem bauen. Ziel ist es, zu verhindern, dass ungeklärte Abwässer ins Meer gelangen.

Im März sollen die Bauarbeiten beginnen, die voraussichtlich 18 Monate dauern werden. Die Stadt investiert 22,6 Millionen Euro in die Verbesserungen des Abwassersystems.

In den vergangenen Sommern mussten Palmas Stadtstrände Can Pere Antoni und Ciutat Jardí mehrmals gesperrt werden. Der Grund war, dass Fäkalwasser ins Meer gelaufen war. Besonders bei starken Regenfällen ist die Kläranlage in Coll d'en Rabassa überlastet, sodass die Abwässer nicht geklärt werden. (cls)

Comments

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Currently there are no comments.